ProWein 2019 | 17.03.19 - 19.03.19 | Düsseldorf
Strenge Regeln und mehr Natur: Was Bioland und Demeter anders machen

Es gibt die Bio-Wabe der EU, sozusagen der Kompromiss für Regeln des Bio-Anbaus und es gibt die strengeren Regeln einzelner Verbände. Wer Bioland-Bauer werden will, muss ökologischer wirtschaften, wer Demeter-Landwirt sein möchte, muss sich dazu noch den Anbaulehren stellen, die auf Rudolf Steiner zurückgehen. Für den Weinbau bedeutet das unter anderem mehr Bodenpflege und Begrünung der Äcker.

artimg11638_120x80.jpg
19.03.2019  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Wein aus Österreich: Späte Sorten sind 2018 besonders gut

Wein aus Österreich ist in kühleren Jahren schlank und frisch, in wärmeren Jahren füllig und südländisch kräftig. 2018 war so ein Jahr. Im Gespräch geht es um die Liebe der Österreicher zum heimischen Wein, um besonders gelungene Sorten und die Frage, wie spanisch der österreichische Wein wird, wenn das Klima wärmer wird.

artimg11637_120x80.jpg
19.03.2019  ⇒ O-Ton-Paket
Demeter-Wein: Der Unterschied grünt im Boden

Demeter ist eine spezielle Art der Landwirtschaft. Dazu gehört natürlich auch Demeter-Wein. Die Unterschiede zum herkömmlichen Bio-Anbau liegen in den strengeren Regeln und die Wurzeln der Anbauprinzipien in der anthroposophischen Lehre. Was das bedeutet und wie sich Demeter-Weinbau unterscheidet, ist Thema im O-Ton-Paket.

artimg11636_120x80.jpg
19.03.2019  ⇒ O-Ton-Paket
Bilanz ProWein: Die Jubiläumsausgabe ist ein großer Jahrgang

Die 25. ProWein ist mit einer Bestmarke zu Ende gegangen. 61.000 Besucher haben an den drei Messetagen die größte Weinmesse der Welt besucht. Sie kamen aus 142 Ländern, ebenfalls so viele wie noch nie.

artimg11635_120x80.jpg
19.03.2019  ⇒ O-Ton-Paket
Kräftige Ernte: Was der Sommer mit dem Wein gemacht hat

Es ist ein Jahrgang zum Aufheben: Der Sommer 2018 hat dem Wein gut getan. Aber was tut der Wein nun mit uns? Die Roten werden tiefrot, die Weißen mussten vor dem eigenen Ehrgeiz gerettet werden, lautet das Urteil aus dem Rheingau, aus Baden und aus Österreich. Leichte Weiße bringt hat das Jahr kaum hervorgebracht, hier mussten die Winzer nachhelfen. Die Roten sind voll und dunkel und rund, ist die Meinung der Winzer.

artimg11634_120x80.jpg
18.03.2019  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Kalkbrenner & Espenschied: Der Wein mit dem Beat

Fritz Kalkbrenner ist der neueste unter den von Wein begeisterten Kreativen, der unter die Winzer geht. Von Winzer Nico Espenschied auf das Thema angesprochen, waren sich die beiden schnell einig, einen eigenen Wein rauszubringen. Das Handwerk kommt vom Winzer, die Ausarbeitung und das Marketing teilen sich die beiden. Herausgekommen ist ein leichter Cuvée aus Riesling und Sauvignon Blanc, frisch herb mit fruchtiger Note. Festivaltauglich eben.

artimg11633_120x80.jpg
18.03.2019  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Rheingau: Sonne satt sorgt für einen tiefroten Spätburgunder

Der Sommer 2018 hat den Weinen im Rheingau gut getan. Die Roten sind in diesem Jahr tiefrot, die Weißen mussten die Winzer mit Fingerspitzengefühl behandeln. Zufrieden sind die Winzer mit dem Riesling, der mit 80% der Anbaumenge hier sein Zentrum hat. Steillagen und flache Lagen brauchten dabei unterschiedliche Strategien.

artimg11632_120x80.jpg
18.03.2019  ⇒ O-Ton-Paket
Baden: Jahrgang 2018 bringt tolle Weine

Der Sommer 2018 war gut zu den Weinen in Baden. Die Weißweine brauchten die zarte Hand des Winzers, denn sie drohten zu alkoholhaltig zu werden. Die Rotweine sind einfach nur toll, sagt die Chefin von Baden Wein. Sie können, dürfen und sollten gerne im eigenen Keller ein paar Jahre lagern um weiter zu reifen.

artimg11631_120x80.jpg
18.03.2019  ⇒ O-Ton-Paket
Winzersekt: Ein guter Begleiter zum guten Essen

Sekt gibt es auf Feiern und Empfängen, danach geht es zum Wein über. Doch das muss nicht sein. Gute Winzersekte sind auch als Begleiter zum Essen geeignet, sagt der Winzer Volker Raumland. Einer seiner Sekte ist gerade zum besten Sekt aus Deutschland gekürt worden. Was einen solchen Sekt ausmacht, beschreiben er und das Deutsche Weininstitut.

artimg11630_120x80.jpg
17.03.2019  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Flörsheim-Dalsheim: Heimat des besten Sekts aus Deutschland

Volker Raumland hat den besten Sekt Deutschlands produziert. Das hat eine 11-köpfige internationale Jury im Auftrag des Deutschen Weininstituts entschieden. Schon 2010 ist der Wein in die Sektflaschen gefüllt worden. Bis zum November 2018 ist er darin gegoren. Cremig und rund ist er, sagt der Winzer selber über seinen Sekt und empfiehlt ihn als Begleitung zu einem guten Essen.

artimg11629_120x80.jpg
17.03.2019  ⇒ O-Ton-Paket
Winzersekt: Individuelle Alternative zum Markensekt

Der Sekt kommt heute aus den Supermarkt. Dort stehen die großen Marken und werden leicht gefunden. Ihr Vorteil: Sie schmecken verlässlich gleich. Winzersekte dagegen wandeln sich von Jahr zu Jahr. Ihre Grundweine sind dieselben, die der Winzer auch als Wein verkauft und sie schwanken daher geschmacklich von Jahr zu Jahr. Drei von ihnen hat das DWI zu den besten Sekten aus Deutschland gekürt.

artimg11628_120x80.jpg
17.03.2019  ⇒ O-Ton-Paket
Julia Klöckner: Ministerin eröffnet ProWein

Aufgewachsen ist sie auf einem Weingut, sie war Weinkönigin und Chefin eines großen Verlages, der sich vor allem mit dem Thema Wein beschäftigt. Da ist es nur folgerichtig, dass Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner die 25. ProWein eröffnet.

artimg11627_120x80.jpg
17.03.2019  ⇒ O-Ton-Paket
Sake, Sekt und dänischer Wein: ProWein goes City

Zu diesen Veranstaltungen dürfen die Besucher auch ohne Winzer zu sein. In Düsseldorf und Umgebung gibt es wieder über 100 Veranstaltungen rund um Wein und verwandte Getränke. Im Beitrag stellen wir eine Auswahl vor.

artimg11600_120x80.jpg
08.03.2019  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Nach dem Rekordsommer: So genießt der deutsche Weinfreund heute

Hohe Menge, gute Qualität: Das ist das Ergebnis der Weinernte 2018. Doch in den Hitzemonaten haben die Winzer gemerkt, dass schwere Rotweine und intensive Weißweine nicht so gefragt sind. Dafür konnten sie nach der im Vergleich geringen Ernte 2017 mehr Lohn für den Liter bekommen. Der Beitrag gibt ein Update zur aktuellen Situation des Weins zwischen Rebe und Rachen.

artimg11599_120x80.jpg
08.03.2019  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Rekordsommer 2018 bringt guten Wein hervor

Je länger die Sonne brannte, desto tiefer wurden die Sorgenfalten. Der Rekordsommer hat aber trotzdem - oder gerade deswegen - einen guten Wein hervorgebracht. Die tiefen Wurzeln der Reben kamen trotz Trockenheit an Wasser. Da der Regen fehlte, konnte er die empfindliche Haut der Beeren nicht beschädigen. Was herauskam, hören Sie in den O-Tönen des Deutschen Weininstituts. Und natürlich geht es auch um den Brexit.

artimg11598_120x80.jpg
08.03.2019  ⇒ O-Ton-Paket
ProWein goes City: Weine genießen für alle

ProWein goes City ist das Programm der Fachmesse ProWein für jeden Weinfan. In Düsseldorf selber und in der Region bis Essen gibt es über 100 Veranstaltungen. Vom "Wein und Reisen"-Auftakt mit Sake, kalifornischem und österreichischem Wein über Champagner-Tastings bis zum kleinen und nördlichsten europäischen Weinproduzenten aus Dänemark reicht das Angebot.

artimg11597_120x80.jpg
08.03.2019  ⇒ O-Ton-Paket
25 Jahre alt und noch nicht ausgewachsen: ProWein mit fast 7.000 Ausstellern

Ganz klein begann die ProWein vor 25 Jahren. Von ein paar hundert Ausstellern hat sie sich zur größten Weinmesse der Welt gemausert, mit in diesem Jahr fast 7.000 Ständen. Die bringen nach dem Rekordsommer eine gute Ernte mit und lassen sich auch vom Brexit nicht die Laune verderben.

artimg11596_120x80.jpg
08.03.2019  ⇒ O-Ton-Paket
Über die Veranstaltung
ProWeinMesse Düsseldorf

Wir nehmen für Sie an der Präsentation der neuen Weinjahrgänge teil und stellen Ihnen Weine, Spirituosen und ausgefallene Spezialitäten aus aller Welt vor.

19ProWein
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung
(Deutscher Hörfunk Dienst)
h.schoenfelder@dhd-news.de