CARAVAN SALON 2019 | 30.08.19 - 08.09.19 | Düsseldorf
Gute Reise: Caravan Salon endet mit Rekordergebnis

268.000 - so viele Besucher hatte der Caravan Salon noch nie und auch die gleichzeitig zu Ende gegangene Outdoormesse TourNatur kann mit ihren 45.000 Besuchern sehr zufrieden sein. Zur Bilanz gibt es eine kurz gefasste Nachricht mit O-Ton.

artimg11755_120x80.jpg
08.09.2019  ⇒ Nachrichtenstück mit O-Ton
Bilanz: 268.000 Campingfreunde besuchten den Caravan Salon

Der Campingboom hat die Besucherzahl des Caravan Salons in der Messe Düsseldorf auf einen neuen Höchststand getrieben. 268.000 Besucher kamen in die Messehallen, besonders beliebt waren die Kastenwagen mit Alltagstauglichkeit, die sogenannten Freizeitmobile. Auch die Wandermesse TourNatur feiert eine sehr gute Bilanz: In ihre Halle kamen an drei Tagen 45.000 Besucher.

artimg11753_120x80.jpg
08.09.2019  ⇒ O-Ton-Paket
B-Turtle: Der Zeltanhänger für den Fahrradurlaub

Mit dem B-Turtle hat das österreichische Unternehmen GentleTent einen Fahrradanhänger mit aufblasbarem Zelt auf den Markt gebracht. Der Anhänger mit Zelt wiegt weniger als 30 kg, deutlich mehr darf noch zugeladen werden und auf Wunsch kommt die Achse des Wagens mit eigenem E-Antrieb. Mit dem 2-Personen-Zelt wird daraus ein vor allem für E-Bikes taugliches Gefährt.

artimg11747_120x80.jpg
07.09.2019  ⇒ O-Ton-Paket
Knaus Tabbert: Neues von den beiden Marken und Weinsberg

Knaus, Tabbert und Weinsberg sind die drei großen Marken von Knaus Tabbert. Mit zahlreichen Neuheiten ist das Unternehmen auf den Caravan Salon gekommen. Im O-Ton-Paket erzählt der Unternehmenssprecher, welche der Marken was neu oder verändert rausbringt. Besonderes Augenmerk hat die Firma auf das Thema Design gelegt.

artimg11744_120x80.jpg
06.09.2019  ⇒ O-Ton-Paket
Smarte Steuerung beim Camping: Von Menschen, die mit Dingen reden

Das smarte Steuerung der eigenen Zuhauses ist inzwischen kein Neuland mehr. Da auch die Autos immer vernetzter und digitaler werden, war es nur eine Frage der Zeit, bis es nach dem Smarthome auch den Smart Caravan gibt. Viele Hersteller auf dem Caravan Salon setzen inzwischen auf Sprachsteuerung und Apps zum Anfunken des Reisemobils aus der Ferne. Wir haben uns bei Herstellern erkundigt, was die Steuerungen leisten und ob sie nur in der Luxusklasse eingebaut und gewünscht werden.

artimg11743_120x80.jpg
04.09.2019  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Digitalisierung: Stellplatzkiller oder Hilfe für Reisende, die ankommen wollen?

Hoffnungslos analog oder der wahre Geist des Reisens - an öffentlich betriebenen Stellplätzen für Reisemobile und ihre Erreichbarkeit scheiden sich die Geister. Denn sie sind nicht vorher buchbar, ob sie voll sind wird erst klar, wenn der Reisende auf ihnen steht. Erste zaghafte Versuche, zumindest den Füllstand online anzuzeigen, beginnen in diesem Jahr. Die Digital Natives dürfte es freuen, denn junge Leute mit noch wenig Geld sind eigentlich die natürlichen Gäste auf dieser günstigsten Art das Reisemobil abzustellen.

artimg11739_120x80.jpg
03.09.2019  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Ab dem Herbst: TopPlatz testet die Stellplatzampel

Die Digitalisierung ist fast überall. Noch wehrt sich die hemmungslos analoge Welt der Reisemobil-Stellplätze. Dort wird am Parkautomaten oder bar beim Rentner mit Klingelbeutel bezahlt. Dafür ist es auch hemmungslos freies und spontanes reisen, ohne Buchung, einfach hinfahren und - wenn nichts mehr frei ist - weiterziehen. Ein wenig moderner könnten die Plätze werden, findet der Betreiber von top-platz.de. Er testet eine Stellplatzampel, die gelb wird, wenn nur noch wenige Plätze an einem Ort frei sind. Sonst soll sich nichts ändern, dem Spirit des Stellplatzes entsprechend.

artimg11738_120x80.jpg
03.09.2019  ⇒ O-Ton-Paket
Carthago: Unter dem edlen Blech schlägt wieder das Herz von Mercedes

Carthago baut die etwas edleren Reisemobile. Früher haben unter der Hülle die Chassis und Motoren von Mercedes gearbeitet. Das ist seit einiger Zeit anders und die Kunden hatten Fiat und Iveco zur Auswahl. Seit der neue Mercedes Sprinter auf dem Markt ist, passen die beiden wieder zusammen. Allerdings, den Luxus gönnt sich die Marke, wer dieselben Modelle lieber auf einem der beiden Italiener fahren will, der hat diese Wahl auch weiterhin.

artimg11737_120x80.jpg
03.09.2019  ⇒ O-Ton-Paket
Sauber und leise in den Urlaub: Die ersten Hybrid- und E-Reisemobile

E-Antrieb und Hybrid sind Wörter, die im Zusammenhang mit Reisemobilen eher selten sind. Auf dem Caravan Salon stellen sich zwei vor, die das ändern wollen. Dethleffs zeigt dort den ersten Hybrid-Antrieb der Branche, in Form eines Ford Transit mit Hubdach. Allerdings ist die Firma vom vollelektrischen Antrieb noch nicht überzeugt. Der kleinere Hersteller WOF geht das Wagnis ein und stellt seinen Teilintegrierten auf Basis des Fiat Ducato vor. 400 Kilometer Reichweite, ist er überzeugt, reichen für die Fahrt in den Urlaub, natürlich mit Tankstop an der Schnellladesäule.

artimg11734_120x80.jpg
02.09.2019  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Dethleffs: Erster Hybrid der Branche markiert Einstieg in den E-Antrieb

Mit dem E-Antrieb tut sich die Campingbranche noch etwas schwer. Kleine Hersteller wagen sich an die Technik, die großen Hersteller fremdeln noch. Dethleffs ist eine Ausnahme, die Marke der Hymer Group stellt den Vorreiter in Sachen alternative Antriebe dar und hat in den vergangenen Jahren Studien zum Thema gezeigt. Jetzt zeigen sie den ersten Hybrid der Branche, den Kastenwagen Globevan auf der Basis des Ford Transit. Und auch der elektrisch angetriebene Wohnwagen Coco soll bald auf Testfahrt gehen.

artimg11732_120x80.jpg
02.09.2019  ⇒ O-Ton-Paket
Hobby wünscht Gute Nacht: Etagenbett für die Kleinen, Queensize für die Großen

Wohnwagen und Reisemobile pflegen ein eher zeitloses Ambiente. Moden kommen und gehen, das Gefährt bleibt aber meist lange Jahre im Besitz ihrer Fahrer. Hobby setzt deshalb bei der Inneneinrichtung seiner Flotte auf die Ausweitung des Komforts. Der Wunsch nach größeren Betten sorgt für Queensize-Betten nun auch im Reisemobil und Etagenbetten für die Kinder. Letzteres war ein Wunsch der Vermieter. Bis zu sechs Personen können so im trotzdem kompakten Wagen übernachten.

artimg11730_120x80.jpg
02.09.2019  ⇒ O-Ton-Paket
Camping- und Stellplatzführer in groß und klein, für Familien und Entdecker

Stellplatzführer gibt es einige. Zwei davon haben wir uns auf dem Caravan Salon angesehen. Einmal den großen, Pincamp, der das hehre Ziel verfolgt, möglichst alle Plätze in Europa aufzulisten und auch online buchbar zu machen. Dazu greift er auf die Logistik, die Connections und Arbeitskraft des ADAC zurück. Der steht hinter dem Angebot. Ganz anders der kleine für Entdecker. Landvergnügen heißt er und richtet sich an Reisende, die wirklich mobil sein wollen. Die Plätze sind klein und Bauernhöfen, Winzern, Tierfarmen angegliedert. Mehr als eine Übernachtung an einem Ort ist nicht gewünscht, dafür ist das reine Abstellen auch kostenlos. Der Gastgeber hofft auf die Verlockungen seines Hofladens.

artimg11726_120x80.jpg
01.09.2019  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Landvergnügen: Stellplatzführer für Entdecker und Genießer

Das Prinzip des Stellplatzführers von Landvergnügen ist einfach: Das Buch kaufen, mitgelieferten Aufkleber am Wagen anbringen, beim gewünschten Platzinhaber anrufen, ob für die Nacht noch was frei ist, wenn ja, dann hinfahren. Der Aufenthalt ist dann kostenlos, aber nach einer Nacht muss der Reisende auch weiterziehen. Die Plätze selber sind auf Bauernhöfen, bei Winzern oder Brauern. Und der Gastgeber darf höchstens drei Plätze bereithalten. Für Genießer und Entdecker eben, die nicht den Trubel und die Freizeit-Hotspots suchen, sondern entspannt reisen möchten.

artimg11724_120x80.jpg
01.09.2019  ⇒ O-Ton-Paket
Variomobil: Die Luxusklasse nimmt Anleihen beim Autodesign

Variomobil aus dem niedersächsischen Bohmte ist einer der Hersteller, die gleich einen Mercedes-LKW als Basis für ihre Reisemobile nehmen. Die aktuelle Erscheinung seines meistverkauften Modells wird außen optisch etwas dem Autodesign angepasst. Änderungen im Inneren sind schwerer zu greifen, wegen des hohen Maßes an individuellen Einrichtungswünschen haben hier die Kunden oft das letzte Wort. Eines ist in der aktuellen Version aber vorhanden: Das Smart Home wird hier zum Smart Reisemobil.

artimg11723_120x80.jpg
01.09.2019  ⇒ O-Ton-Paket
Saubere Basis: Neue Motoren, weniger Schadstoffe bei Fiat und Iveco

Der Diesel muss sauberer werden, das ist der Sinn hinter den strengeren Kriterien um den Schadstoffausstoß. Fiat Ducato und Iveco Daily, zwei der Platzhirsche des Reisemobil-Marktes, haben deshalb neue Motoren bekommen. Und da die Ingenieure schon mal in der Mechanik rumgewühlt haben, gab es gleich noch etliche Assistenzsysteme dazu. Die werden in wenigen Jahren Pflicht in allen Neuwagen, ein wenig Vorlauf ist da gar nicht schlecht.

artimg11716_120x80.jpg
31.08.2019  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Iridium: Das erste vollelektrische Reisemobil im Handel

Eigentlich passen sie hervorragend zusammen, die Reisemobile und der E-Antrieb. Die Wagen sind langsam unterwegs, Platz für Batterien ist genügend vorhanden. Der Hersteller WOF bringt mit der Marke Iridium das erste Mobil dieser Art n den Handel. Teuer? Ja. Aber moderne Technik in niedrigen Stückzahlen hat ihren Preis. Dafür bekommt der Kunde aber auch ein normal großes Reisemobil auf Fiat-Basis und 400 Kilometer Reichweite auf der Autobahn und im Gebirge. Geladen wird an Säulen oder auf dem Campingplatz.

artimg11715_120x80.jpg
31.08.2019  ⇒ O-Ton-Paket
Pincamp: Traumstart für das frische Campingportal des ADAC

Ende 2018 hat der ADAC seine Campingsparte umgebaut und den Namen Pincamp für sein Campingplatz-Portal im Netz eingeführt. Nach wenigen Monaten ist die Such- und Buch-Seite auf dem Weg zum Platzhirsch. Ein paar tausend Campingplätze in Europa sind schon verzeichnet, etwas weniger auch dort buchbar. Doch später sollen dort möglichst alle der insgesamt rund 26.000 europäischen Plätze zu finden sein.

artimg11714_120x80.jpg
31.08.2019  ⇒ O-Ton-Paket
GfK-Studie erkundet das Wesen des Reisemobilisten

Klischees gibt es einige über Menschen, die ihren Urlaub gerne auf einer Wiese mit vielen, vielen anderen Menschen in engen Blechbüchsen verbringen. Doch wie es mit Klischees so ist, die Wirklichkeit ist weitergezogen. Die GfK hat für den Auftakt zum Caravan Salon das Wesen der Urlauber mit Reisemobil und Wohnwagen abgefragt.

artimg11713_120x80.jpg
30.08.2019  ⇒ O-Ton-Paket
Neue Wohnwagen: Spagat zwischen sportlich und gediegen

Im nächsten Jahr werden die Wohnwagen cool. Zumindest wenn es nach den Sondermodellen geht, die die Hersteller in diesem Jahr zeigen. Schwarz ist die Signalfarbe für sportlich gedachte Wagen, die jüngere Kunden mit aktivem Freizeitverhalten ansprechen sollen. Für die anderen gibt es Gediegenes: ausfahrbare Wände und Sprachsteuerung im Innenraum, allerdings zu einem gewissen Preis.

artimg11712_120x80.jpg
30.08.2019  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Neue Reisemobile: Außen knackig, innen cremig und der erste Serien-Hybrid

Die neuen Modelle der Reisemobile stehen auf dem Caravan Salon in den Startlöchern. Für das Jahr 2020 gibt es Design-Änderungen, die eine oder andere intelligente Lösung, um aus dem vorhandenen Raum noch ein paar Zentimeter mehr nutzbar zu machen. Das Etagenbett im Heck gehört dazu. Und es ist das Jahr, in dem es den ersten Serien-Hybrid im Motorraum geben wird.

artimg11711_120x80.jpg
30.08.2019  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Der Überblick: Trends und Themen des Caravan Salons 2019

Am letzten Augustwochenende beginnt der Caravan Salon 2019. Der Selbstläufer unter den Freizeitmessen kann kaum noch was verbessern, doch ein wenig an den Details feilen, das geht. Caravaning Sports heißt ein neues Angebot für Freizeitsportler, die Starter Welt für Einsteiger wird erweitert und alle erwarten einen Run auf Kompaktvans, also Reisemobile, die auch im Alltag nützlich sind.

artimg11710_120x80.jpg
21.08.2019  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Branchentrends: Mehr Hersteller, mehr kompakte Reisemobile

Den Herstellern von Reisemobilen und Caravans geht es gut. Die Zulassungen steigen, junge Kunden kommen zu den Händlern. Die Basisfahrzeuge und ihre Motoren sind für die absehbare Zukunft gerüstet. Der Trend zu kompakteren Wagen hält an und da die Branche inzwischen so groß geworden ist, wollen auch andere Hersteller als die bisher gewohnten am Boom mitverdienen. Welche Trends die Branche erlebt, erzählt Geschäftsführer Daniel Onggowinarso vom Branchenverband CIVD.

artimg11709_120x80.jpg
21.08.2019  ⇒ O-Ton-Paket
Der Caravan Salon: so groß wie nie und mit neuer Freifläche

Vermehrt suchen Freizeitsportler neben einem Transportfahrzeug für ihre Geräte auch eine günstige Übernachtung. Deshalb bekommt der Caravan Salon in diesem Jahr eine neue Freifläche spendiert. Caravaning Sports heißt sie und dort werden unabhängig vom Hersteller Lösungen für die Kombi aus Sport und Caravaning gezeigt. Dazu kommt eine erweiterte Starter Welt und 13 gefüllte Messehallen. Rund 640 Aussteller zeigen 2.100 Fahrzeuge und Zubehör. Messedirektor Stefan Koschke gibt den Überblick.

artimg11708_120x80.jpg
21.08.2019  ⇒ O-Ton-Paket
Jedes Jahr werden sie mehr: Reisemobile und Caravans weiter im Trend

Seit Ende der Finanzkrise werden Jahr für Jahr mehr Reisemobile und Caravans zugelassen. Wer denkt, der Trend sei langsam zu Ende, der irrt. Auch in diesem Jahr sind die Zulassungen wieder im zweistelligen Prozentbereich gewachsen. Den Branchenverband CIVD freut es natürlich. Und auch der Brexit scheint zumindest diese Branche nicht zu schrecken.

artimg11707_120x80.jpg
21.08.2019  ⇒ O-Ton-Paket
Über die Veranstaltung
Caravan-SalonMesse Düsseldorf

Millionen Urlauber entspannen beim Camping in freier Natur. Alle wichtigen Themen und Neuheiten rund um Wohnwagen, Reisemobile & Camping finden Sie hier.

19CaravanSalon
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung
(Deutscher Hörfunk Dienst)
h.schoenfelder@dhd-news.de