wire / Tube 2016 | 04.04.16 - 08.04.16 | Düsseldorf
Niedriger Ölpreis: Gut oder schlecht für Röhrenhersteller?

Autofahrer freuen sich über billiges Benzin, Betreiber von Raffinerien fürchten es. Und hinter denen stehen die Hersteller von Röhren. Pipelines und Anlagen könnten unrenoviert oder ungebaut bleiben, ist deren Sorge. Auf der anderen Seite hat der niedrige Ölpreis auch positive Folgen für die Hersteller. Denn sie beliefern auch die Autoindustrie. Der Beitrag stellt die Situation knapp dar.

artimg10419_120x80.jpg
08.04.2016  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
70.000 Besucher schauten in Röhren

Ohne Röhren, Kabel und Draht würde die Welt sehr anders aussehen. Damit sie so bleibt, wie wir sie kennen, haben sich 70.000 Besucher und 2.600 Aussteller auf dem Industriemesse-Duo getroffen. Die Bilanz fällt positiv aus.

artimg10418_120x80.jpg
08.04.2016  ⇒ Nachrichtenstück mit O-Ton
Bilanz und niedrige Rohstoffpreise

Nach einer Woche sind die Industriemessen wire und tube zu Ende. Gehandelt wurde mit Draht, mit Röhren aller Durchmesser, Kabeln und dem Zubehör für diese Güter. Im O-Ton-Paket geht es um die Bilanz und die Frage, inwieweit der niedrige Ölpreis die Aussteller und Besucher beunruhigt.

artimg10417_120x80.jpg
08.04.2016  ⇒ O-Ton-Paket
Berührungslos messen mit neuen Verfahren von Fraunhofer

Rohre und Autolack sind die ersten Anwendungen für die Terahertz-Messverfahren, an denen das Fraunhofer-Institut IPM zur Zeit forscht. Mit den berührungslosen Verfahren können die Materialien während der laufenden Produktion auf Fehler untersucht werden. Durch die Modulation der Messfrequenz können auch mehrere Schichten Lack gleichzeitig gemessen und abgebildet werden. Für weitere O-Töne finden Sie auch ein O-Ton-Paket zum Thema.

artimg10411_120x80.jpg
07.04.2016  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Rohre messen mit Terahertz-Technik

Rohre und andere Stoffe lassen sich röntgen, sie lassen sich mit Ultraschall abklopfen. Beide Methoden haben aber ein Problem, denn sie sind entweder gefährlich oder für sie muss das zu prüfende Material zerstört werden oder sie brauchen ein Trägermedium, damit sie messen können. Terahertz-Strahlung soll diese Probleme vermeiden. Die O-Töne bieten ergänzendes Material zum Beitrag über das Thema.

artimg10410_120x80.jpg
07.04.2016  ⇒ O-Ton-Paket
Virtuell simulieren geht über händisch probieren

Wer auf einer Maschine mehrere Bauteile herstellt, muss diese häufiger neu einstellen. Kleine Unregelmäßigkeiten lassen das Werkzeug aber schneller verschleißen und können zu mehr Ausschuss in der Produktion führen. Mit einer speziellen Simulation will Simufact Engineering seinen Kunden helfen Geld zu sparen. So lassen sich die Einstellungen am Rechner virtuell festlegen und die Folgen überprüfen. Damit sollen die echten Werkzeuge länger leben und die Firmen Geld sparen.

artimg10405_120x80.jpg
06.04.2016  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
iTubes: Röhrenhersteller Vallourec startet Online-Verkauf

Was im privaten Bereich längst ein alter Hut ist, ist in einigen Branchen noch ein Ereignis. Auf der Messe tube hat der Röhrenhersteller Vallourec öffentlichkeitswirksam seinen Online-Shop "iTubes" gestartet. Damit will der Konzern das Bestellen vereinfachen und schneller machen. Als netter Nebeneffekt soll die Online-Bestellung auch mehr Umsatz bringen.

artimg10404_120x80.jpg
06.04.2016  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Virtuelle Simulation lässt Werkzeug länger leben

Am Rechner simulieren spart eine ganze Menge Geld, zumindest in der Industrie. Für metallverarbeitende Firmen bietet die Hamburger Firma Simufact Engineering eine Simulation für Werkzeuge an, in diesem Fall Pressen und Schweißanlagen. Sie kann die Stelle einer Probefertigung einnehmen, während der sonst Maschinen auf die aktuelle Aufgaben eingestellt werden. Das spart Zeit, Geld und Material.

artimg10403_120x80.jpg
06.04.2016  ⇒ O-Ton-Paket
Autobahnen: Nadelöhr der Industrie in Südwestfalen

Der Bundesverkehrswegeplan soll das Nebeneinander von Brückensperrungen, Verengungen und Tempolimits für LKW auf den Autobahnen verringern. Wird auch Zeit, sagt die Industrie in Südwestfalen. Sie muss über ein paar der am meisten beanspruchten Autobahnen ihre Waren ausliefern.

artimg10402_120x80.jpg
05.04.2016  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Drahthersteller wenig begeistert über billigen Stahl

Den europäischen Stahlherstellern geht es schlecht, Grund ist das Überangebot aus China. Da sollten sich doch eigentlich alle angeschlossenen Branchen jubeln. Doch die Drahthersteller sind wenig begeistert, sie fürchten unter anderem um die Qualität. Ansonsten geht es der Branche dank Spezialisierung gut.

artimg10401_120x80.jpg
05.04.2016  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Draht, Stahlkrise und gesperrte Brücken

Die Drahtindustrie braucht Stahl und sie braucht Straßen. Beim Stahl gibt es gerade eine Krise, weil ein Überangebot die Preise drückt. Auf den Straßen gibt es gerade eine Krise, weil die Autobahnbrücken rund um das Zentrum der Drahtindustrie im Sauerland schneller bröckeln als sie repariert werden können.

artimg10400_120x80.jpg
05.04.2016  ⇒ O-Ton-Paket
Röhren formen leicht gemacht

Röhren müssen gleichmäßig geformt sein, damit es beim Verbinden der einzelnen Abschnitte und beim Transport von Flüssigkeiten durch das Rohr keine Fehler gibt. Die können frühzeitige Materialermüdung verursachen. Die sms group stellt auf der Messe ihr neues computergestütztes System vor, das die Handarbeit zum Abschluss der Röhrenfertigung ersetzen soll.

artimg10399_120x80.jpg
05.04.2016  ⇒ O-Ton-Paket
Röhren für Rennwagen

Röhren sind für Menschen, die sich mit anderen Dingen beschäftigen, eher weniger faszinierend. Meist laufen Flüssigkeiten durch, manche davon will man gar nicht kennen. Am Stand von TPS stehen dagegen ziemlich faszinierende Röhren. Die sind klein und unsichtbar verbaut. Die Firma stellt unter anderem Röhren für Einspritzanlagen von BMW her. Das zeigt sie mit einem Langstrecken-Rennwagen.

artimg10394_120x80.jpg
04.04.2016  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Verdrahtet zur Industrie 4.0

Die Industrie 4.0 soll einmal die vierte industrielle Revolution werden, das zeigt die Zahl in ihrem Namen. Doch bis dahin dauert es noch. Auf der wire haben wir mit dem Hersteller von Federmaschinen gesprochen, wie es mit der Revolution vorangeht. Sicherheit und Standardisierung nennt er als zwei der großen Probleme.

artimg10393_120x80.jpg
04.04.2016  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Draht mit Seele: Kunst aus Mannheim auf der wire

Seit 20 Jahren gibt es auf der wire immer eine Fläche, auf der Stefanie Welk ihre Arbeiten ausstellen kann. So lange ist die Mannheimer Künstlerin als Ausstellerin dabei und bildet einen Gegenpol zur hektischen Betriebsamkeit. Sie zeigt menschliche Figuren aus Draht und bemüht sich um eine Auflösung der festen Form.

artimg10392_120x80.jpg
04.04.2016  ⇒ O-Ton-Paket
Über die Veranstaltung
WireTubeMesse Düsseldorf

Sie verbinden die Welt, bringen uns das Fernsehen ins Wohnzimmer, sorgen für schnelles Internet und versorgen uns mit Energie - Kabel. Was Kabel noch so leisten, was sich in Sachen Breitbandnetze in Deutschland tut, warum der Metalldiebstahl Konjunktur hat und vieles mehr erfahren Sie hier.

16wireTube
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung
(Deutscher Hörfunk Dienst)
h.schoenfelder@dhd-news.de