MEDICA 2005 | 16.11.05 - 19.11.05 | Düsseldorf
Bilanz MEDICA 2005

O-Töne des für die MEDICA 2005 verantwortlichen Geschäftsführers Wilhelm Niedergöker zur Bilanz der MEDICA / ComPaMED. Rund 137.000 Besucher kamen an vier Tagen zur welgrößten Medizinmesse nach Düsseldorf. Niedergöker spricht über Besucherzahlen, die Geschäfte der Aussteller und die wesentlichen Themen der MEDICA. Außerdem nimmt er Stellung zum MEDICA-Kongress und gibt einen kurzen Ausblick auf die MEDICA 2006.

19.11.2005  ⇒ O-Ton-Paket
Biologics: "Biowaffen" gegen Krankheiten

Moderation mit O-Tönen (kann divers gekürzt werden, Töne sind auch einzeln einsetzbar und verständlich) über die neue Heilmittelform der Biologics, die für viele chronische Entzündungskrankheiten eine sehr effektive und wirksame Therapie darstellen. Diese von lebenden Zellen produzierten, kleinen Moleküle erzielen zum Beispiel bei rheumatischen Erkrankungen oder Schuppenflechte deutliche Verbesserungen des Gesundheitszustandes beim Patienten.

18.11.2005  ⇒ Moderation mit O-Tönen
Infoforen für Patienten, Angehörige und Selbsthilfegruppen

Anmoderation: Die weltgrößte Medizinmesse, die Medica 2005 in Düsseldorf, geht am Samstag (19.11.) zuende. Am Freitagnachmittag und am Samstag finden traditionsgemäß wieder die öffentlichen Informationsveranstaltungen im Rahmen des Medica-Kongresses statt, die offen für alle Nicht-Mediziner sind...

18.11.2005  ⇒ Nachrichtenstück
Medizinische Betreuung am Fernseher

Moderation mit O-Tönen über die neuesten Entwicklungen bei telemedizinischen Systemen am Beispiel von Motiva, das von der Firma Philips auf der Medica vorgestellt wird. Der Patient wird hierbei über den Fernseher mit diversen Inhalten versorgt, erhält von seinem Arzt Nachrichten oder Werte rund um seinen aktuellen Zustand und sendet gleichzeitig seinem Arzt aktuelle Werte wie Blutdruck- oder EKG-Daten, um eine optimale Betreuung in den eigenen vier Wänden zu gewährleisten.

16.11.2005  ⇒ Moderation mit O-Tönen
Das unblutige Skalpell - Operation ohne Schneiden

Ausführliche Moderation mit O-Tönen (kann divers gekürzt werden, Töne sind auch einzeln einsetzbar und verständlich) zu einer neuen Operationsmethode, die auf der Medica 2005 vorgestellt wird. Hierbei werden zum Beispiel Myome an einer Gebärmutter nicht mit einem Skalpell herausgeschnitten, sondern per gezieltem Ultraschall auf bis zu 80 Grad Celsius erhitzt und zerstört. Das abgestorbene Gewebe wird dann ähnlich wie bei einer Infektion einfach vom Körper abgestoßen. Inzwischen wird die Behandlung von diversen Krebsarten (u.a. Leber-, Brust-, Prostatakrebs) erprobt.

16.11.2005  ⇒ Moderation mit O-Tönen
Neuheiten für Patienten

Anmoderation: Auf der weltgrößten Medizinmesse, der Medica 2005 in Düsseldorf, zeigen rund 4.400 Aussteller aus 67 Ländern die neuesten Produkte rund um Krankenhaus und Arztpraxis. Jörg Sauerwein, von welchen Neuheiten könnten denn die Patienten hier bei uns schon bald profitieren?

16.11.2005  ⇒ Nachrichtenstück
Bush: Medizin wichtig, weil Menschen immer älter

Zum Auftakt der Medica 2005 eröffnete Jeb Bush, der Gouverneur von Florida und Bruder des US-Präsidenten, am Mittwoch den Gemeinschaftsstand der Aussteller von Florida. Dabei betonten Bush und der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Jürgen Rüttgers die immer weiter wachsende Bedeutung der Gesundheitsbranche aufgrund der Tatsache, dass die Menschen immer älter würden.

Im Nachrichtenstück sind ein kurzer O-Ton von Jeb Bush und ein O-Ton von Jürgen Rüttgers eingebaut.

16.11.2005  ⇒ Nachrichtenstück
US-Gouverneur Jeb Bush & NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers

Zum Auftakt der Medica 2005 eröffnete Jeb Bush, der Gouverneur von Florida und Bruder des US-Präsidenten, am Mittwoch den Gemeinschaftsstand der Aussteller von Florida. Begrüßt wurde er dabei unter anderem auch von NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers. Im O-Ton die kurze Reden von Bush und das Grußwort von Rüttgers.

16.11.2005  ⇒ O-Ton-Paket
Zwei Highlights: Unblutiges Skalpell & Telefonierender Herzschrittmacher

Kollegengespräch mit O-Tönen über zwei Highlights, die auf der Medica vorgestellt werden. Zum einen geht es um eine neuartige chirurgische Methode, zum Beispiel Myome an der Gebärmutter zu entfernen. Hierbei wird das Myom im Körper gezielt per Ultraschall erhitzt und verbrannt, wobei die Rückstände vom Körper selbst entsorgt werden. Zum anderen geht es um einen Herzschrittmacher, der alle wichtigen Daten laufend überwacht und über ein Mobiltelefon an ein Servicecenter weiterleitet, so dass bei Auffälligkeiten der behandelnde Arzt schnell eingreifen kann.

16.11.2005  ⇒ Kollegengespräch
Floridas Gouverneur Jeb Bush auf der Medica 2005

Jeb Bush, der Bruder des US-Präsidenten George W. Bush und Gouverneur von Florida eröffnet zum Auftakt der Medica (Mittwoch, 16.11. zwischen 10:00 und 11:00 Uhr) den Gemeinschaftsstand der Aussteller aus Florida.

16.11.2005  ⇒ Nachrichtenstück
Auftakt Medica 2005

Anmoderation: Am Mittwoch öffnet mit der Medica in Düsseldorf die weltgrößte Medizinmesse der Welt für vier Tage ihre Tore. Mehr als 130.000 Mediziner und Medizin-Interessierte werden erwartet...

16.11.2005  ⇒ Nachrichtenstück
Wenn das Herz anruft... der telefonierende Herzschrittmacher

Moderation mit O-Tönen über einen neuartigen Herzschrittmacher, der regelmäßig alle wichtigen Werte über ein Mobiltelefon und ein Servicecenter an den behandelnden Arzt weiterleitet, so dass dieser bei Auffälligkeiten den Patienten frühestmöglich in eine Klinik bestellen kann.

15.11.2005  ⇒ Moderation mit O-Tönen
RFID für Babys Sicherheit im Krankenhaus

Moderation mit O-Tönen über RFID-Chips (Radiofrequenztechnologie), die zur genauen Identifizierung und Sicherheit von Babys im Krankenhaus genutzt werden können.

15.11.2005  ⇒ Moderation mit O-Tönen
28. Deutscher Krankenhaustag während der MEDICA 2005

O-Ton-Paket des Präsidenten des 28. Deutschen Krankenhaustages (findet während der MEDICA 2005 in Düsseldorf statt) Heinz Kölking, der über die aktuelle Situation der Krankenhäuser spricht, über Kostendruck und Auswirkungen auf die Qualität der Krankenhäuser und die daraus resultierenden Konsequenzen für Patienten.

10.11.2005  ⇒ O-Ton-Paket
Der MEDICA-Kongress

O-Töne des Kongresspräsidenten Prof. Dr. Jürgen Kruse-Jarres über den MEDICA-Kongress, der parallel zur Fachmesse statt findet. Er spricht über Inhalte und Themenschwerpunkte, geht dabei u.a. auf die Themen "Altern und Alzheimer" ein und erläutert am Beispiel Tinnitus, dass einige der Veranstaltungen auch für Otto-Normal-Verbraucher angeboten werden (diese Info-Veranstaltungen sind kostenlos).

10.11.2005  ⇒ O-Ton-Paket
Rund um die MEDICA 2005: der Messe-Geschäftsführer

O-Ton-Paket von Wilhelm Niedergöker, Geschäftsführer bei der Messe Düsseldorf und mit verantwortlich für die MEDICA. Er spricht über die aktuelle Situation der Messe (Rekordveranstaltung), außerdem über die Dinge, die auf der Messe gezeigt werden, über Schwerpunkte, Produkthighlights und Erwartungen.

10.11.2005  ⇒ O-Ton-Paket
Über die Veranstaltung
medicaMesse Düsseldorf

Auf der weltgrößten Medizinmesse präsentierten rund 4.400 Aussteller aus über 60 Ländern ihre Produkte und Innovationen aus allen Bereichen der ambulanten und stationären Versorgung. In 17 Messehallen waren besondere thematische Schwerpunkte u.a. Elektromedizin/ Medizintechnik, Labortechnik/ Diagnostica, Arzneimittel, Physiotherapie/ Orthopädietechnik, Bedarfs- und Verbrauchsartikel, Informations- und Kommunikationstechnik, Textilien, medizinisches Mobiliar, Raumeinrichtung, Facility Management und Gebäudetechnik.

Ihr Ansprechpartner
Artur Dellai
Geschäftsleitung

a.dellai@dhd-news.de