Beiträge aus der Kategorie: "Gesundheit"
 « |  ‹ |  1 |  2 |  3 |  4 |  5 |  6 |  7 |  8 |  9 |  10 |  11 |  12 |  13 |  ›  | » 
Gut eine Million Menschen leiden in Deutschland an übermäßigem Schwitzen - doch es gibt Therapien!

So langsam wird es draußen wärmer, die Sonne lässt sich immer öfter blicken - ein Grund für T-Shirts, Eis und jede Menge gute Laune. Doch jetzt kommt das große ABER, denn gut eine Million Menschen leiden in Deutschland an übermäßigem Schwitzen. Doch Experten sagen: Dagegen kann man etwas tun. Was genau und wie sich Betroffene tatsächlich fühlen, zeigt dieser Beitrag.

27.03.2010  | BEAUTY 2010 | 26.03.10 - 28.03.10 | Düsseldorf ⇒ Beitrag mit O-Tönen
1.45 Mio. Unfälle haben Schüler pro Jahr - Eltern sind aufgefordert, präventiv zu handeln

Eine Moderation mit Tönen zu den Unfallzahlen deutscher Schülerinnen und Schüler. Besonders schwerwiegend sind die etwa 60.000 Schulwegunfälle und hier müssen Eltern besonders präventiv handeln.

17.03.2010  | didacta 2010 | 16.03.10 - 20.03.10 | Köln ⇒ Moderation mit O-Tönen
Patentierter Schlafkomfort kommt aus Münster

Eine Matratze, die den Härtegrad je nach Schlafphase einstellt - das hat sich eine Bettwarenfabrik aus Münster patentieren lassen. Diese Matratzen werden auf der imm cologne dem internationalen Fachpublikum präsentiert. Gesundheitstechnik, die sich auch im Autositz findet.

20.01.2010  | imm cologne 2010 | 19.01.10 - 24.01.10 | Köln ⇒ O-Ton-Paket
Katastrophal: "In Ihrem Bett stimmt was nicht!" - wussten Sie das schon?

Bunter Beitrag über recht katastrophale Zustände in deutschen Betten. Zu alt, Millionen Milben, zu ungesund.

14.01.2010  | heimtextil 2010 | 13.01.10 - 16.01.10 | Frankfurt am Main ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Männer gehen ungern zum Arzt, Frauen sind häufig depressiv - Was die Geschlechter im Krankheitsfall unterscheidet

Emanzipation hin oder her: Wenn Menschen erkranken, sind der Verlauf und der Umgang damit sehr unterschiedlich. Untersuchungen ergeben immer wieder, dass es gravierende Unterschiede im Verhalten und in den Krankheitsbildern bei Männern und Frauen gibt. O-Töne von Dr. Iris Hauth zu den Unterschieden und Gemeinsamkeiten. Geschlechtsspezifische Aspekte bei psychischen Erkrankungen werden derzeit auch als Thema beim DGPPN-Kongress 2009 in Berlin besprochen.

27.11.2009  | DGPPN Kongress 2009 | 25.11.09 - 28.11.09 | Berlin ⇒ O-Ton-Paket
Psychische Erkrankungen bei Männern und Frauen

Ein Kollegengespräch über geschlechtsspezifische Aspekte bei psyschichen Erkrankungen: Was unterscheidet Männer und Frauen im Umgang mit Erkrankungen und im Krankheitsbild selbst. Dazu O-Töne einer Fachärztin vom diesjährigen DGPPN-Kongress in Berlin.

27.11.2009  | DGPPN Kongress 2009 | 25.11.09 - 28.11.09 | Berlin ⇒ Kollegengespräch
Medizinische Neuheiten aus NRW - frisch aus der Forschung...

Ein bunter Beitrag mit Forschungsbeispielen aus Nordrhein-Westfalen, die auf der weltgrößten Medizinmesse MEDICA 2009 vorgestellt werden.

18.11.2009  | MEDICA 2009 | 18.11.09 - 21.11.09 | Düsseldorf ⇒ Beitrag mit O-Tönen
NRW-Gemeinschaftsstand auf der MEDICA 2009

Ein Sprecher vom Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen über den NRW-Gemeinschaftsstand auf der weltgrößten Medizinmesse.

18.11.2009  | MEDICA 2009 | 18.11.09 - 21.11.09 | Düsseldorf ⇒ Moderation mit O-Tönen
Suizid durch Depression - Ca. 4 Mio. Deutsche sind behandlungsbedürftig - rund 9.500 begehen pro Jahr Selbstmord

4 Millionen Deutsche sind derzeit aktuell behandlungsbedürftig depressiv. Etwa 9.500 Suizid-Tote gibt es pro Jahr in Deutschland - 90 Prozent von ihnen litten an Depressionen.

O-Töne der Charité-Direktorin, Klinik und Hochschulambulanz für Psychiatrie und Psychotherapie zu Depressionen. Wie kann die Krankheit erkannt werden, welche Möglichkeiten der Hilfe gibt es und wie spreche ich den Partner oder Freund am besten an, wenn ich Depressionen vermute.

Die O-Töne eignen sich sehr gut für eine Moderation mit O-Tönen. Die Töne sind alle einzeln einsetzbar.

18.11.2009  | MEDICA 2009 | 18.11.09 - 21.11.09 | Düsseldorf ⇒ O-Ton-Paket
Innovationen können Leben retten - Neuheiten auf der weltgrößten Medizinmesse

Dank Forschung und Innovationen können Leben gerettet werden. So fließt in der Medizinbranche etwa jeder zehnte Umsatzeuro in die Entwicklung. Was daraus dann entstehen kann, sieht die Fachwelt zum Beispiel vom 18. bis zum 21. November in Düsseldorf, auf der weltgrößten Medizinmesse MEDICA 2009. Ein bunter Beitrag über Neuheiten, die auf der Messe in diesem Jahr vorgestellt werden.

17.11.2009  | MEDICA 2009 | 18.11.09 - 21.11.09 | Düsseldorf ⇒ Beitrag mit O-Tönen
 « |  ‹ |  1 |  2 |  3 |  4 |  5 |  6 |  7 |  8 |  9 |  10 |  11 |  12 |  13 |  ›  | » 
Ihr Ansprechpartner
Marian Heuser
Redaktionsleitung

m.heuser@dhd-news.de