Energy Storage 2017 | 14.03.17 - 16.03.17 | Düsseldorf
Energiespeicher sind die Zukunft des Engergiemarktes!

Bilanzierendes Nachrichtenstück zur gerade zu Ende gegangen Messe Energy Storage Europe, die von NRWs Ministerpräsidentin Hannelore Kraft eröffnet wurde. Experten, Politik und Hersteller sind sich einig: ohne Energiespeicher kommt der Energiemarkt der Zukunft nicht aus.

artimg10878_120x80.jpg
16.03.2017  ⇒ Nachrichtenstück mit O-Ton
Mieterstrom-Modelle: Nachhaltigen Strom in der Stadt teilen!

Dank neuer Mieterstrommodelle können weitaus mehr Menschen den Solarstrom aus einer Photovoltaikanlage nutzen - Vermieter können damit ihren selbst produzierten Strom an ihre Mieter verkaufen. Bestens geeignet für Mehrfamilienhäuser in der City. Wir haben uns das Konzept erklären lassen!

artimg10877_120x80.jpg
16.03.2017  ⇒ O-Ton-Paket
Photovoltaik rechnet sich: die günstigste Form der Stromherstellung?

Solartechnik machen sich viele Hausbesitzer zu Nutze - Photovoltaik wächst. Um die Solarenergie optimal nutzen zu können, gibt es zusätzlich Speicher für den Heimbedarf. Wir haben einen Experten aus der Energieforschung zu den neuesten Entwicklungen befragt! Mehr dazu in den O-Tönen.

artimg10876_120x80.jpg
16.03.2017  ⇒ O-Ton-Paket
Bilanz: Ohne Speicher keine Energiewende

Bastian Mingers, der die Messe Energy Storage Europe als Teamleiter mitverantwortet, zieht Bilanz nach drei Messetagen: "Für eine erfolgreiche Energiewende brauchen wir Energiespeicher" ist er sich sicher. Warum sind Energiespeicher so wichtig und welche Rolle spielen sie für eine zukünftig nachhaltige Energieversorgung? Antworten liefert unser O-Ton-Paket!

artimg10871_120x80.jpg
16.03.2017  ⇒ O-Ton-Paket
Stromkosten sparen dank Akku im Keller? Eigenheimspeicher setzen sich durch!

Heimspeicher sind auf dem Vormarsch! Strom ist teuer - zumindest empfinden das viele so und denken über Alternativen nach. Wer sich eine Solaranlage aufs Dach setzen will oder schon eigene Solarenergie produziert, für den sind Energeispeicher für das Eigenheim interessant. Die Akkus speichern selbst produzierte Energie zusätzlich und machen ihre Besitzer unabhängiger von Stromlieferanten. Die Idee setzt sich durch - wir haben mit zwei Anbietern dieser Speichertechnik gesprochen!

artimg10866_120x80.jpg
15.03.2017  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Autobatterien leben länger: "Second Use-Batterien" sollen unser Stromnetz stabilisieren!

Im Hause Daimler dürfte der Vorrat an Autobatterien nicht so schnell ausgehen - viele werden nach drei bis fünf Jahren ausgetauscht. Bislang landeten sie dann meistens in der Recycling-Anlage - aber da schon seit einigen Jahren der Automarkt mit dem Energiemarkt gemeinsame Sache macht, sind die eigentlich ausgedienten Batterien wertvoll. Eine Tochter von Daimler hat ein weltweit einzigartiges Projekt mit ausgedienten Autobatterien verwirklicht - sie dienen jetzt als zusätzliche Energiespeicher für Energieversorger. Mehr dazu in unserem O-Ton-Paket!

artimg10864_120x80.jpg
15.03.2017  ⇒ O-Ton-Paket
Eine Betonkugel im Bodensee und ihre Geschichte: Experiment geglückt!

Ende 2016 hat das Fraunhofer Institut IWES mit viel Medienrummel eine große Betonkugel im Bodensee versenkt. Sie soll als Energiespeicher dienen - tief unten auf dem Grund des Sees soll Energie von Windkraftanlagen gespeichert werden. Gerade lief dieser Versuch - kann das klappen und ist eine solche Speichertechnik in Zukunft umsetzbar? Nach vier Wochen Experiment gibt es nun Ergebnisse. Ein Experte des Instituts zieht Bilanz - in unserem O-Ton-Paket!

artimg10863_120x80.jpg
15.03.2017  ⇒ O-Ton-Paket
Batterie-Check für die Elektromobilität: die Cloud mit Frühwarnsystem!

Das Fraunhofer Institut IVI aus Dresden hat eine Art Frühwarnsystem für Batterien entwickelt. Immer wieder wird beispielsweise an Elektroautos die mangelnde Verlässlichkeit bemängelt, noch lassen Batterien Autofahrer im Stich und doch soll die Elektromobilität insgesamt gefördert werden. Da setzt das cloudbasierte System an: gerade für Verkehrsbetriebe ist es interessant - sie werden rechtzeitig digital informiert, bevor eine Batterie schlapp macht.

artimg10861_120x80.jpg
15.03.2017  ⇒ O-Ton-Paket
Ohne Akkus läuft nichts: welche wichtigen Entwicklungen in Sachen Energiespeicher prägen künftig unseren Alltag?

Auf einer Messe rund um Energiespeicher wird natürlich viel Fachchinesisch gesprochen - da sind wir als Endverbraucher schnell raus. Andererseits könnten wir ohne Akkus und Energiespeicher in unserer digitalen Welt kaum klar kommen. Deshalb wollten wir wissen: was bewegt diese Branche, welche Trends setzt sie und was davon ist für uns im Alltag von Bedeutung. Der Bundesgeschäftsführer des Bundesverbands Energiespeicher hat den Überblick und verrät es in unserem O-Ton-Paket!

artimg10854_120x80.jpg
14.03.2017  ⇒ O-Ton-Paket
Die Super-Batterie fürs Elektroauto? 94jähriger Erfinder des Handy-Akkus sorgt für Schlagzeilen - was ist dran?

Eine Nachricht aus Texas sorgt gerade für Schlagzeilen in allen Medien: der 94jährige Miterfinder der Lithium Ionen Batterie, die auch unsere Smartphones speist, hat mit seinem Forscher Team eine neue Akku-Art entwickelt, die alles revolutionieren soll - denn damit sollen Elektroautos endlich konkurrenzfähig werden. Ein heißes Thema auf der Energy Storage Europe - einer Messe in Düsseldorf, bei der es nur um Energiespeicher geht... Wir haben dort nachgefragt ob diese Super-Batterie alles andere in den Schatten stellt.

artimg10853_120x80.jpg
14.03.2017  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Industrie-Wärme speichern über die Straße transportieren und wieder nutzen: in Hamm längst Realtität!

Nachhaltigkeit ist ein großes Thema in der Industrie und dank entsprechender Richtlinien müssen Unternehmen sich mit dem Thema immer mehr auseinander setzen. In Düsseldorf werden auf der Messe Energy Storage Europe gerade viele gute Ideen zur Speicherung von Energie vorgestellt. In Hamm wird eine davon gerade erfolgreich eingesetzt und zwar beim Verbrennen von Müll. Ein mobS machts möglich - nein nicht der Trend-Hund, sondern ein mobiler thermischer Speicher.

artimg10852_120x80.jpg
14.03.2017  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Der mobS: dank mobilem thermischen Speicher CO2 Emissionen reduzieren!

Wärme, die bei industriellen Prozessen entsteht, weiter verwenden - das ist die Idee. Umsetzbar wird sie mit einem riesigen fahrbaren thermischen Speicher und sichtbar an einem Beispiel in Hamm. Hier wird Abwärme aus einer Müllverbrennungsanlage gewonnen und mit dem Speicher über die Straße transportiert um anderswo bei einem Trocknungsprozess wieder genutzt zu werden... Mehr Infos dazu liefert unser O-Ton-Paket!

artimg10849_120x80.jpg
14.03.2017  ⇒ O-Ton-Paket
Über die Veranstaltung
Logo Energy StorageMesse Düsseldorf

Zentrales Thema der „Energy Storage“ sind die Energiespeichertechnologien im Zusammenhang mit der Entwicklung der Energiewirtschaft. Die Energy Storage Europe wird 2016 erstmals vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) als internationale Leitmesse für Energiespeicherung in Deutschland gelistet.

17 EnergyStorage
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung
(Deutscher Hörfunk Dienst)
h.schoenfelder@dhd-news.de