Internationale Eisenwarenmesse 2012 | 04.03.12 - 07.03.12 | Köln
Die Baumarktbranche sieht noch Wachstumschancen - Onlinehandel im Visier
artimg7524.jpg
 

Info: Die Baumarktbranche freut sich in Deutschland über ein erneutes Wachstum. Die milden Temperaturen des Winters haben das vierte Quartal noch mal anziehen lassen. Unterm Strich kommt ein Gesamtumsatz von 18,7 Milliarden Euro raus.

Anmoderation: Wenn es draußen in der Welt kriselt, machen wir es uns zuhause schön – im Garten oder in der Wohnung. Der Run auf die Baumärkte ist daher ungebrochen. Die Baumarktbranche wächst im dritten Jahr in Folge. Die aktuellen Zahlen hat der Handelsverband Heimwerken, Bauen und Garten heute auf der Eisenwarenmesse in Köln vorgelegt. 2.442 Bau- und Heimwerkermärkte gibt es in Deutschland und die haben 2011 einen Gesamtumsatz von 18,7 Milliarden Euro hingelegt.

Frage 1: Unser Messereporter Markus Dohmann hat alle Zahlen auf dem Tisch liegen. Markus, welche Sortimente haben denn in den Baumärkten besonders aufgetrumpft?

 Frage 2: Wo man hinschaut schießen Baumärkte aus dem Boden. Auf grünen Wiesen oder in der Stadt. Wird die Konkurrenz untereinander in der Baumarktbranche nicht langsam zu groß?

Abmoderation: Für 2012 soll es für die Baumärkte in Deutschland weiter gut laufen. 1,8 bis 2,0 Prozent sind als Umsatzplus angesetzt. Im vergangenen Jahr erreichte der Gesamtumsatz der Bau- und Heimwerkermärkte in Deutschland einen Wert von 18,7 Milliarden Euro, so die aktuellen Zahlen des Handelsverbandes BHB.

--------------------

Antwort 1: Ja, das Thema „Anstreichen“ liegt natürlich ganz weit vorn. Farben, Pinsel, Zubehör. Aber auch Eisenwaren, Lampen und eben Baustoffe sind so die Säulen des Umsatzes. Aber das Thema Garten und Blumen rangiert auch weit vorn. Gartenmöbel oder Pflanzen für draußen und drinnen ziehen die Kunden in die Baumärkte. In den Gartenabteilungen wurde im vergangenen Jahr ein Bruttoumsatz von rund 4,1 Milliarden Euro erwirtschaftet. Die Zahlen sind also gut und Peter Wüst vom Handelsverband BHB glaubt, dass es auch 2012 so weiter geht.
O-Ton
Positive Signale für die Baumarktbranche kommen zum Beispiel aus dem privaten Wohnungsbau, aber auch aus dem sonstigen privaten Konsum.

Antwort 2:
 Die Heimwerker-Experten des Verbandes BHB haben heute noch mal unterstrichen, dass sich die Baumärkte mit ihren unterschiedlichen Stärken eingerichtet hätten. Also, jeder Baumarkt hat, laut Verband so seine Nische gefunden. Manche setzen zum Beispiel mehr auf Garten andere eher auf die Baustoffe, so soll Platz für alle sein. Bewegung gibt es natürlich dennoch, sagt Peter Wüst vom BHB.
O-Ton
Die Baumarktbranche setzt zudem auf eine Ausweitung des Online Handels. Dort werden zusätzliche Wachstumschancen gesehen. Und die Baumärkte basteln kräftig an funktionierenden und ansprechenden Online-Shops.

O-Ton: Dr. Peter Wüst, Hauptgeschäftsführer, Handelsverband Heimwerken, Bauen und Garten e.V. (BHB), 50672 Köln
Länge: 2:04 (2 Antworten kürzbar, einzeln und individuell einsetzbar)
Autor: Markus Dohmann

erstellt: 05.03.2012 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Beitrags-Funktionen
Vorhören NICHT möglich:
ein Audio-Player für den Typ "application/x-shockwave-flash" ist auf Ihrem Browser nicht installiert/aktiviert
zum Download
Manuskript als PDF
Beitrag weiterempfehlen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Mit facebook-Freunden teilen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de