Allgemeine Beiträge
Die Messe Düsseldorf erweist sich als Konjunkturmotor

Info: Die Messe Düsseldorf hat am Mittwoch (21.10.) das Ergebnis einer Studie präsentiert, die beim ifo-Institut in Auftrag gegeben wurde. Das Institut für Wirtschaftsforschung hat dabei untersucht, welchen sozio-ökonomischen Effekt, also welche wirtschaftlichen Auswirkungen die Messen, Veranstaltungen und Kongresse für die Stadt, aber auch für eine ganze Region sowie für das Land und den Bund haben. Diese Untersuchungen werden bereits seit 40 Jahren regelmäßig von der Düsseldorfer Messegesellschaft, aber auch in vielen anderen deutschen Messestädten gemacht. Wichtigste Ergebnisse sind:
Weltweit geben Aussteller, Messebesucher oder Veranstaltungs- und Kongressteilnehmer jährlich knapp 2 Milliarden Euro aus (rund 888 Millionen in Düsseldorf und der Region). Dadurch wird ein Wirtschaftskreislauf in Gang gesetzt, der in Deutschland zu einem gesteigerten Umsatz in zahlreichen Branchen führt, die direkt und indirekt von einer Messe profitieren. Dieser beläuft sich auf etwa 2,74 Milliarden Euro. Dadurch werden bundesweit gut 28.000 Arbeitsplätze gesichert (in Düsseldorf und der Region sind es gut 16.000).

Dornscheidt antwortet auf folgende Fragen:

1. Zu welchem Ergebnis kommt die Studie und wie bewerten Sie es?

2. Demzufolge kann sich die Messe Düsseldorf als weltweite Nummer 1 bezeichnen?

3. Was heißt dies konkret in Zahlen und wie viele Arbeitsplätze werden so geschaffen bzw. erhalten?

4. Viele andere Branchen können zu Messelaufzeiten ihre Umsätze steigern. Dabei gibt es aber immer wieder Diskussionen um zu hohe Taxi-Preise. Wie bewerten Sie den Service, dass ein Einheitstarif – beispielsweise vom Flughafen zur Messe – berechnet wird?

5. Welches Angebot können Sie außerdem den Messe-Gästen anbieten und damit mehr Besucher anziehen?

6. In den starken Messejahren sind die Hotels in Düsseldorf und Umgebung durchschnittlich zu 70% Prozent ausgelastet. Auch da klagen viele Besucher häufig über die zu hohen Preise. Haben Sie darauf einen Einfluss?

7. Die Studie hat errechnet, dass allein durch ausländische Gäste ein Umsatz von rund 2,74 Milliarden Euro in ganz Deutschland erzielt wird. Kann denn die Internationalität der Messe in punkto Aussteller- und Besucherzahlen überhaupt noch gesteigert werden?

8. Die Messegesellschaft Düsseldorf sowie die Veranstaltungsgesellschaft DüsseldorfCongress sichern – der Studie zufolge – bundesweit durchschnittlich gut 28.000 Arbeitsplätze. Sind dies dauerhafte Stellen oder sind auch Aushilfsjobs dabei?

O-Ton: Werner M. Dornscheidt, Vorsitzender der Geschäftsführung Messe Düsseldorf GmbH, 40474 Düsseldorf
Länge: 4:20 (8 O-Töne, einzeln einsetzbar)
Autor: Andreas Hecker

erstellt: 21.10.2009 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Beitrags-Funktionen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de