FIBO 2008 | 10.04.08 - 13.04.08 | Düsseldorf
Hollywoodschauspieler Ralf Moeller – harte Trainingseinheiten, aber ein Sensibelchen

Info: Hollywoodschauspieler Ralf Moeller spricht über seine Trainingsarten, was er von Menschen hält, die sagen, dass sie keine Zeit zum trainieren haben und über seine Kinder. Außerdem bezeichnet er sich selbst als Sensibelchen schlechthin.

Anmoderation: Wenn wir momentan aus dem Fenster schauen, dann können wir es uns vielleicht noch nicht so recht vorstellen, aber in wenigen Monaten haben wir Sommer. Die Sonne scheint, man möchte raus, aber .... Haben Sie eigentlich schon mit dem Training angefangen, so dass Sie mit einem gutem Gefühl pünktlich in Bikini oder Badehose an den Strand gehen können?  Zurzeit findet in Essen Europas größte Fitnessmesse statt. Wo man nur hinguckt gibt es neue Trainingsgeräte, Sportbekleidung und vor allem eine Unmenge an gut gebauten Körpern. Kein Wunder, dass die  FIBO so beliebt ist und auch die Prominenten sich dort blicken lassen, wie zum Beispiel, Hollywoodschauspieler und Muskelmann Ralf Moeller. Herr Moeller, wie halten Sie sich eigentlich fit?

O-Ton 1 „Selbst an einen 12Stunden Drehtag steh ich um fünf Uhr auf ... laufen oder Circle-Training ... nicht mehr auf Muskelmasse ... gibt keine Entschuldigung ."

Zwischenmoderation: Jetzt gibt es ja aber auch die Leute, die sagen, dass sie einfach keine Zeit haben Sport zu betreiben, können Sie so etwas verstehen?

O- Ton 2 „Wenn ich heute auf ein Laufband gehe, da hab ich die Informationen ... kann TV sehen ... iPod, mein Gott ... es muss trainiert werden, Sie müssen schwitzen."

Zwischenmoderation: Sie haben ja auch Kinder in Amerika, wie machen Sie denn mit denen Sport oder ist dafür wirklich keine Zeit?

O-Ton 3 „Ich begleite meine Tochter, die spielt Fußball ... feuere sie an, die andere spielt Tennis ... wir machen viele Sachen ... das macht Spaß und man hat etwas gemeinsames.„

Zwischenmoderation: Es ist unübersehbar, dass Sie Bodybuilding betreiben und in Filmen bekommen Sie deswegen auch oft die Rolle des harten Mannes, sind Sie dass tatsächlich oder sind Sie eher der Softy?

O-Ton 4 „Bodybuilding ist gesunder Körper und Geist ... wenn ein Mann Muskeln hat, heißt es ja nicht, dass er weniger sensitiv ist ... ich bin das Sensibelchen schlechthin."

Abmoderation:  Vielen Dank Hollywoodschauspieler Ralf Moeller. Wenn Sie ihn treffen , oder sich einfach mal über Neuheiten aus dem Sportbereich informieren möchten, dann gehen Sie vielleicht an diesem Wochenende einfach mal auf Europas größte Fitnessmesse – die FIBO 2008 in Essen.

O-Ton: Ralf Moeller, Hollywood-Schauspieler, Kalifornien
Länge: 2:28 (4 O-Töne, kürzbar und einzeln einsetzbar)
Autor: Lokalredaktion

erstellt: 13.04.2008 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Beitrags-Funktionen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de