MEDICA / COMPAMED 2019 | 18.11.19 - 21.11.19 | Düsseldorf
Reformfrust: Klinikdirektoren greifen Politik und Krankenkassen an
artimg11824_120x80.jpg

Info: In der Gesundheitspolitik stehen etliche Reformen am Anfang, werden ausgearbeitet oder beraten. Einige Neuerungen stoßen den Krankenhausdirektoren auf dem Deutschen Krankenhaustag sauer auf. Vor allem die Reform des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen erregt ihren Zorn. Der kenne nun kein Maß mehr beim Prüfen der Krankenhausabrechnungen und arbeite mit Unternehmen mit dubioser Geschäftspraxis zusammen.

Gaß antwortet auf folgende Fragen:

1. Mit der ersten Frage möchte ich erstmal ein Jahr zurückschauen. Auf der Medica 2018 haben die Krankenhäuser der Politik "SOS" zugerufen. Ist der Ruf gehört worden? Was hat sich im vergangenen Jahr getan?

2. Sie haben über die von der Politik veranlassten Reformen gesprochen. Die stoßen ja auf wenig Gegenliebe. Gibt es denn auch Ansätze, die positiv sind?

3. Aber ich bekomme den Eindruck, gerade bei der MDK-Reform, dass die negativen Seiten überwiegen.

4. Worin sehen Sie die Gründe für diesen Zwang zum Bettenabbau und letzten Endes zur Schließung von Standorten?

5. Welche Häuser sind am stärksten betroffen? Die kleinen Krankenhäuser, die Klinik-Ketten oder spielt das keine Rolle?

6. Mit der MDK-Reform sind auch neue Strafen ins Spiel gekommen, wenn Rechnungen angezweifelt werden. Was bedeutet das für die Häuser?

7. Und was bedeuten die Strafzahlungen für die Häuser? Welche Konsequenzen drohen ihnen?

8. Gut, Rechnungsprüfungen mit Sanktionen gehören zum alltäglichen Geschäft von Unternehmen. Was ist das besondere an Krankenhausrechnungen? Wieso können dort Fehler relativ leicht passieren?

O-Ton: Dr. Gerald Gaß, Präsident, Deutsche Krankenhausgesellschaft DKG, 10623 Berlin
Länge: 7:31 (8 O-Töne, einzeln einsetzbar)
Autor: Harald Schönfelder

erstellt: 18.11.2019 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Beitrags-Funktionen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de