Gallery 2019 (Frühjahr) | 26.01.19 - 28.01.19 | Düsseldorf
Modest Fashion: Wenn Frauen wenig Haut zeigen wollen
artimg11530_120x80.jpg

Info: Modest Fashion hat noch einen schweren Stand in Deutschland. Oft wird es mit dem konservativen Islam verbunden. Doch auch Frauen, die einfach keine Lust haben, jedem auf der Straße viel Haut zu zeigen, wenden sich dieser Art der Mode zu. Doch es gibt noch Vorurteile abzubauen, sagt Modeschöpferin Meriem Lebdiri.

Anmoderation: "Modest Fashion" ist ein Schlagwort, das zugegebenerweise irritieren kann. Verbunden wird es mit Schlagwörtern wie Kopftuch, wallenden Mänteln und auch mit konservativem Islam. Dabei ist der Wunsch, weniger statt mehr Haut zu zeigen auch in europäischen Kulturen vorhanden. Auf der Modemesse "Gallery" in Düsseldorf stellt mit dem Label "Mizaan" zum ersten Mal eine Vertreterin der Modest Fashion aus. Und was sie zeigt, das hat zwar mehr Stoff, ist aber schick und modern.

----------------

Beitragstext: O-Ton
sagt Meriem Lebdiri, Gründerin und Chefin ihrer Firma Mizaan. Natürlich trägt sie ein chiffon-artig gewelltes Kopftuch aus ihrer eigenen Kollektion und dazu schwarze Schuhe mit goldenem Besatz. Modest, also zurückhaltend ja, aber trotzdem modisch auffällig. In ihren Kleidern fallen europäische Einflüsse auf. Ein Feedback, dass sie häufig hört.
O-Ton
Diese europäische Richtung macht die Mode auch für alle Kulturkreise interessant. Es ist weder eine islamische, noch eine christlich- oder jüdisch-orthodoxe Mode. Sie hat sich von der Religion emanzipiert.
O-Ton
Noch führt Modest Fashion ein Dasein als Mauerblümchen, ihr haftet das Image an, nur für einen kleinen Kundenkreis interessant zu sein. Damit scheidet sie für große Händler in den Fußgängerzonen mehr oder weniger aus. Deshalb ist es wichtig, neue Kunden zu finden.
O-Ton
Und die hat ihr Label gefunden. Andere müssen den Schritt noch schaffen um wahrgenommen zu werden. Dazu müssen wahrscheinlich noch einige Vorurteile abgebaut werden. Zum Beispiel jenes, dass die Modest Fashion eine selbst gewählte Abgrenzung darstellt.
O-Ton
Harald Schönfelder, Redaktion ... Düsseldorf

O-Ton: Meriem Lebdiri, Creative Director, Mizaan GmbH, 68159 Mannheim
Länge: 2:02 (divers kürzbar)
Autor: Harald Schönfelder

erstellt: 27.01.2019 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Es gibt unterschiedliche Varianten des Audio-Materials zu diesem Beitrag.
Bitte kennzeichnen Sie die von Ihnen gewünschte Version:

vertont - 2:02 (divers kürzbar)
nur O-Töne
Beitrags-Funktionen
vertont
nur O-Töne
zum Download
Manuskript als PDF
Beitrag weiterempfehlen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Mit facebook-Freunden teilen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de