FIBO 2018 | 12.04.18 - 15.04.18 | Köln
EMS: Anstrengendes Training für Faule und Menschen ohne Zeit
artimg11329_120x80.jpg

Info: Elektromyostimulation ist eigentlich ein alter Hut. Seit Jahrzehnten wird die Technik im medizinischen Bereich eingesetzt. Mit der Entwicklung der Ganzkörperstimulation aber ist die Methode zum Trend geworden. Die meisten Geräte stehen aber in Microstudios. Denn EMS ist personalintensiv. Zwei Trainierende und ein Trainer bilden eine ideale Runde. Gruppentraining dagegen ist ganz raus. Bei Spiel mit Strom muss der Trainer jederzeit reagieren können.

Seufzer antwortet auf folgende Fragen:

1. EMS - was ist das eigentlich?

2. Die Technik ist ja schon seit Jahrzehnten im Einsatz. Warum hat die in den letzten Jahren so ein Revival erlebt?

3. Also ein Training für Faule?

4. Ob ich selber meine Muskeln bewege oder ob sie extern bewegt werden: Anstrengend ist das Training trotzdem, oder?

5. Gab es eigentlich noch Verbesserungen beim Thema Technik oder ist die Evolution am Endpunkt angekommen?

6. Gibt es auch Patientengruppen, für die EMS nicht geeignet ist? Ich denke da an Herzschrittmacher.

7. Wenn EMS so einfach, zeitsparend und bequem ist, warum gibt es dann eigentlich noch andere Fitnessstudios?

8. Wie sieht das Training eigentlich aus? Ist das Einzeltraining oder geht es in die Gruppe?

O-Ton: Dietmar Seufzer, Vertriebsleiter Deutschland Österreich Südafrika, miha bodytec GmbH, 86368 Gersthofen
Länge: 4:46 (6 O-Töne, einzeln einsetzbar)
Autor: Harald Schönfelder

erstellt: Samstag, 14.04.2018 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Beitrags-Funktionen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de