MEDICA / COMPAMED 2017 | 13.11.17 - 16.11.17 | Düsseldorf
Gegen soziale Isolation: Roboter als Avatar für lang erkrankte Kinder
artimg11104_120x80.jpg

Info: Rund 75.000 Kinder in Deutschland fehlen über Wochen und Monate in der Schule, da sie langfristig erkrankt sind. Da oft eine Immunschwäche der Grund ist, sind sie in Gefahr sozial isoliert zu werden. Das norwegische Start-Up No Isolation hat dagegen einen Tischroboter entwickelt, der als Platzhalter im Klassenzimmer sitzt und den Unterricht zum Kind nach Hause streamt. Auch bei Ausflügen oder Treffen im Freundeskreis kann der Roboter dabei sein. In Skandinavien, den Niederlanden und in Großbritannien ist er bereits im Einsatz, in Berlin beginnt demnächst ein Pilotprojekt.

Matzen antwortet auf folgende Fragen:

1. Sie haben ein Gerät entwickelt, das Kindern mit zum Beispiel Immunschwächen hilft, von zu Hause aus am Unterricht in ihrer Schulklasse teilzunehmen. Wie viele Kinder sind denn davon betroffen?

2. Wie sehen Ihr Gerät vor uns, ich würde es mal einen Tischroboter nennen. Was kann das Gerät?

3. Sie suchen Partner für den deutschen Markt. Das heißt, dass AV1 schon im Gebrauch ist?

4. Da muss ich mal eine typisch deutsche Frage stellen: Hat die Schulbehörde nichts gegen Aufzeichnungsgeräten im Klassenraum?

5. Was bedeutet die Isolation von Kindern eigentlich für deren Unterricht? Wie sieht deren Unterricht normalerweise aus?

6. Reicht schon der Einsatz eines technischen Geräts, um die Isolation zumindest psychisch aufzubrechen?

7. Wann ist der AV1 denn so weit, dass er während des Unterrichts Papierflieger werfen kann oder die Augen rot leuchten, wenn es zu viele Hausaufgaben gibt? Oder ernsthaft: Wie sehen die nächsten Entwicklungsschritte aus?

O-Ton: Christian Matzen, Expansion Manager Germany, No Isolation, Oslo, Norwegen
Länge: 6:44 (7 O-Töne, einzeln einsetzbar)
Autor: Harald Schönfelder

erstellt: Montag, 13.11.2017 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Beitrags-Funktionen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de