METAV 2010 | 23.02.10 - 27.02.10 | Düsseldorf
Branchensituation der deutschen Werkzeugmaschinenindustrie

Info: Nachrichtenstück mit Branchenzahlen, Prognosen und dem Blick auf die internationale Branchenmesse METAV, die als Indikator gilt.

Anmoderation: Die deutsche Werkzeugmaschinenindustrie verlor im Gesamtjahr 2009 55 Prozent ihres Auftragvolumens im Vergleich zum Vorjahr. Dazu trug das Inland ein Minus von 61 Prozent, das Ausland ein Minus von 50 Prozent bei, das teilte heute (17.02.) der Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken auf ihrer Jahrespressekonferenz in Frankfurt mit. Tim Sauerwein...

----------------

Nachrichtentext: Dennoch geht der VDW davon aus, dass es wieder aufwärts geht. Im Dezember hat der Auftragseingang den vierten Monat in Folge zugelegt, urteilt Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer des Vereins Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken. Dennoch rechnen die Experten auch in diesem Jahr mit einem weiteren Produktionsrückgang von etwa 10 Prozent. 2009 produzierte der deutsche Maschinenbau mit knapp 70.000 Beschäftigten Maschinen und Dienstleistungen im Wert von rund 9,9 Mrd. Euro. Anhaltspunkte, wie es in der Branche tatsächlich weiter geht, werden die Investitionsaktivitäten auf der internationalen Messe für Metallbearbeitung METAV geben, die Ende Februar in Düsseldorf stattfindet. 680 Unternehmen aus 26 Ländern präsentieren hier ihre Produkte und Dienstleistungen für die industrielle Fertigung.

Tim Sauerwein, Nachrichtenredaktion ... Frankfurt

O-Ton: ---
Länge: 0:47 (kürzbar)
Autor: Lokalredaktion

erstellt: 17.02.2010 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Beitrags-Funktionen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de