Eu’Vend 2009 | 10.09.09 - 12.09.09 | Köln
Verbraucher nutzten im vergangenen Jahr weniger Produkte aus Automaten

Info: Nachrichtenstück über die Tatsache, dass Verbraucher im vergangenen Jahr weniger aus Automaten gekauft haben. Außerdem geht es hier um Umsatzzahlen aus 2008.

Anmoderation: In den vergangenen Monaten haben die Verbraucher weniger Getränke und Nahrungsmittel aus Automaten gezogen als im Vorjahr. Das berichtet der Bundesverband der Deutschen Vending-Automatenwirtschaft BDV zu Beginn der Automatenmesse Eu’Vend. Somit lägen die Umsatzrückgänge je nach Region zwischen 3 und 12 Prozent.

----------------

Nachrichtentext: 80 Prozent aller Getränke- und Verpflegungsautomaten stünden in Betrieben. Somit sei man von der Auftragslage der Kunden abhängig, erläutert Vorstandssprecher Michael Maurer. Wenn in Unternehmen Kurzarbeit herrscht, hätten die Mitarbeiter auch weniger Gelegenheit, an den dortigen Automaten zu kaufen. Andererseits eröffne die Krise der Automatenindustrie auch neue Chancen: In vielen Unternehmen würden Betriebsrestaurants geschlossen oder die Öffnungszeiten verkürzt. Dort biete sich dann auf einmal die Möglichkeit, Verpflegungsautomaten aufzustellen. Im vergangenen Jahr wurde an knapp 540.000 Getränke- und Verpflegungsautomaten in Deutschland ein Umsatz von 2,7 Milliarden Euro erzielt. Dabei sei besonders der Boom von Heißgetränkeautomaten, die Kaffeespezialitäten zubereiten können, ungebrochen.
BE Köln, Aus Köln BE

O-Ton: ---
Länge: 0:48 (einfach kürzbar)
Autor: Bamdad Esmaili

erstellt: 10.09.2009 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Beitrags-Funktionen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de