DGPPN Kongress 2012 | 21.11.12 - 24.11.12 | Berlin
Das hilft bei Winterdepression
artimg8065.jpg
 

Info: Dunkel, nass, kalt - wenn es draußen ungemütlich wird, bekommen viele Leute einen Blues. Oft wird von einer Winterdepression gesprochen. Was steckt dahinter und was kann man dagegen tun? Prof. Dr. Bohus ist Facharzt u.a. für Psychotherapie und Psychosomatik und derzeit beim DGPPN-Kongreß zugegen. Es setzt ganz klar auf Lichttherapie und fasst das wichtigste zur Winterdepression zusammen.

Bohus antwortet auf folgende Fragen:

1. Gibt es überhaupt eine Winterdepression, oder ist das wieder nur so ein Modewort?

2. Woher kommt die Winterdepression? Es kann doch nicht nur am Wetter liegen?

3. Woran merke ich, dass ich depressiv bin und nicht nur einen Blues habe?

4. Was kann ich konkret gegen die Winterdepression tun? 

5. Nun haben wir jedes Jahr Winter: Wie kann ich der Winterdepression vorbeugen?

O-Ton: Prof. Dr. med. Martin Bohus, ärztlicher Direktor der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie am Zentralinstitut für Seelische Gesundheit Mannheim, 68159 Mannheim
Länge: 3:18 (5 O-Töne, einzeln einsetzbar)
Autor: Sarah Tschernigow

erstellt: 20.11.2012 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Beitrags-Funktionen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de