CARAVAN SALON 2012 | 24.08.12 - 02.09.12 | Düsseldorf
Reisemobile steuern auf schwierige Zeiten zu
artimg7792.jpg
 

Info: O-Töne des Präsidenten der Caravaning Industrie Verbands zur aktuellen Situation der deutschen Caravaning und Wohnmobil-Branche im Zuge des Caravan Salons 2012 in Düsseldorf.

Förtsch antwortet auf folgende Fragen:1. Wie geht es der deutschen Wohnwagen und Reisemobilbranche?2. Der europäische Markt schwächelt bereits, die Absätze gehen zurück. Was bedeutet das für Deutschland?3. Wie steht es um die Sicherheit der Arbeitsplätze?4. Wie versuchen die Hersteller dem drohenden Absatzeinbruch entgegen zu wirken?5. Das klingt paradox: Wieso geben Menschen in Eurokrisenzeiten mehr Geld für ihren Urlaub mit Wohnwagen und Reisemobil aus?

O-Ton: Klaus Förtsch, Präsident des Caravaning Industrie Verbands Deutschland (CIVD), 60487 Frankfurt
Länge: 2:46 (5 Antworten, einzeln einsetzbar)
Autor: Patrick Pröbsting

erstellt: 24.08.2012 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Beitrags-Funktionen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de