Anuga FoodTec 2012 | 27.03.12 - 30.03.12 | Köln
Lebensmittelsicherheit: Motivation der Mitarbeiter als Sicherheitsrisiko
artimg7599.jpg
 

Info: Ungeziefer, Mäusekot und Dreck. Der Hygiene-Skandal bei der Brotfabrik Müller-Brot in Oberbayern sorgt bis heute für Schlagzeilen. Der Ruf nach absolut sicheren Lebensmittel wird nach jedem Skandal laut. Prof. Dr. Herbert J. Buckenhüskes von der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft e.V. beantwortet die wichtigsten Fragen rund um Lebensmittelsicherheit und was auch der Verbraucher tun muss.

Buckenhüskes antwortet auf folgende Fragen:

1. Von Lebensmitteln wird immer wieder gefordert, dass sie auf jeden Fall sicher sein sollen. Was bedeuten sichere Lebensmittel?

2. Wo ist die Schwachstelle bei der Lebensmittelsicherheit? Ist es die Maschine oder der Mensch?

3. Wo muss die Sicherheit für Lebensmittel anfangen?

4. In dieser Kette steht auch der Verbraucher. Wie kann sich der Konsument auch an der sicheren Verwendung von Lebensmitteln beteiligen?

O-Ton: Prof. Dr. Herbert J. Buckenhüskes, Fachgebietsleiter Lebensmitteltechnologie, Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft e.V. (DLG), 60489 Frankfurt am Main
Länge: 4:15 (4 O-Töne, einzeln einsetzbar)
Autor: Markus Dohmann

erstellt: 20.03.2012 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Beitrags-Funktionen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de