anuga 2011 | 08.10.11 - 12.10.11 | Köln
Zwiebiss für Europa - Studentinnen entwickeln neues Knabbergebäck
Zwiebiss1 Skaliert

Info: Zwei Studentinnen aus Sachsen-Anhalt haben Deutschland bei einem europaweitem Wettbewerb vertreten. Sie haben ein eigenes Knabbergebäck entwickelt.

Anmoderation: Manchmal gibt es doch nichts Schöneres, als auf der Couch zu liegen und entspannt fern zu sehen - dabei eine Tüte Chips und alles ist in bester Ordnung. Zwei Studentinnen aus Sachsen-Anhalt war das zu ungesund und zu fade. Sie haben ihren eigenen Snack entwickelt und sind damit europaweit gegen andere erfinderische Studenten angetreten. Auf der Anuga 2011 in Köln stand die Juryentscheidung an. Patrick Pröbsting hat den Wettbewerb begleitet.

Frage 1: Patrick, was haben die Studentinnen denn da ausgetüftelt?

Frage 2: Und welchen Platz haben sie am Ende belegt?

Frage 3: Jetzt haben die Studentinnen ja nicht nur aus Spaß und Freude daran getüftelt. Was erhoffen sie sich denn jetzt?

Abmoderation: Zwei Studentinnen aus Sachsen-Anhalt haben Deutschland beim europäischen Wettbewerb für Lebensmittelneuheiten vertreten. Demnächst könnte ihr "Zwiebiss" schon im Supermarkt zu finden sein. Infos waren das von Patrick Pröbsting, besten Dank.

------------------------

Antwort 1: Sie haben einen - ich sag mal - Snack für’s Sofa erfunden. Ähnlich, wie Brotchips, mit einer neutralen Hefeteigkruste. Darin eingewickelt ein gewürzter Teig. Das Ganze dann doppelt gebacken, wie ein Zwieback, erklärt Studentin Katharina Borg
O-Ton
Und daher auch der Name - Zwiebiss.

Antwort 2: Das wussten sie nach der Juryentscheidung gar nicht so genau. Nur die ersten drei Plätze wurden ausgelobt. Die anderen dürfen sich eben als Gewinner fühlen. Immerhin haben sie es über regionale und deutschlandweite Wettbewerbe bis zur europäischen Konkurrenz geschafft, ist Studentin Katharina Borg stolz
O-Ton
Immerhin gab’s eine Trophäe als Andenken mit nach Hause.

Antwort 3: Ein Traum wäre natürlich der Einkauf im Supermarkt, bei dem sie im Regal ihren selbst kreierten "Zwiebiss" wiederfinden, sagt Studentin Noreen Sichla
O-Ton
Und sollte das nicht klappen, dient ihre Kreation immer noch als Masterarbeit für ihren Abschluss.

O-Ton: Noreen Sichla, Studentin Master Food and Agribusiness, Hochschule Anhalt, 06366 Köthen;
Katharina Borg, Studentin Master Food and Agribusiness, Hochschule Anhalt, 06406 Bernburg
Länge: 1:55 (3 Antworten, einzeln und individuell kürzbar)
Autor: Patrick Pröbsting

erstellt: 11.10.2011 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Beitrags-Funktionen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de