anuga 2011 | 08.10.11 - 12.10.11 | Köln
Mit - Ohne Laktose und Gluten - Wie Allergien das Supermarktregal bestücken
Anuga1 Skaliert

Info: Beim Einkaufen begegnen uns immer mehr von ihnen - Lebensmittel, die mit-ohne sind. Ohne Laktose, ohne Zucker oder ohne Gluten. Inzwischen füllen diese Produkte ganze Regalreihen. Sind das nur Nischenprodukte oder tut sich da ein neuer Markt auf? Wir haben mit Experten der Lebensmittelbranche gesprochen und erfahren, dass sogar Wursthersteller langsam umdenken müssen.

Anmoderation: Die Anuga 2011 startet in ihre zweite Hälfte. Auf der weltweit wichtigsten Messe für Nahrungsmittel und Getränke treffen sich in diesen Tagen in Köln zehntausende Fachleute und Händler, um über die neusten Produkte am Markt zu diskutieren. Großes Thema dabei sind unter anderem die sogenannten "Free-Lebensmittel". Unser Messereporter Patrick Pröbsting war bei einigen dieser Gespräche mit dabei. Hallo Patrick
O-Ton Hallo

Frage 1: Patrick, erst einmal, was verbirgt sich hinter dieser Bezeichnung - Free-Lebensmittel?

Frage 2: Jetzt gibt es im Supermarkt ja schon teils ganze Regale voll mit Lebensmitteln ohne Laktose. Milch, Pudding, sogar Camembert habe ich da schon gesehen. Erwartet uns noch mehr davon?

Frage 3: Was hat denn Wurst bzw. Fleisch überhaupt mit Laktose - also Milchzucker zu tun?

Abmoderation: Geschmack steht also trotz Gesundheitstrends beim Essen immer noch auf Platz Nummer Eins. Das belegt auch die neuste Studie der GfK. Hier bewerteten 19 von 20 Befragten Geschmack als wichtigstes Zeichen für Qualität. Infos von der Anuga in Köln waren das von unserem Reporter Patrick Pröbsting, besten Dank.

---------------

Antwort 1: Ja, das sind Nahrungsmittel, die auf einen bestimmten Stoff verzichten, auf den manche Menschen allergisch reagieren. Ob ganz banal der Zucker für Diabetiker oder auf der anderen Seite Sorbit - also Zuckerersatzstoff, den auch schon manche Menschen nicht mehr vertragen. Bekannter dürften aber andere Stoffe sein, sagt Hans-Ewald Reinert von der gleichnamigen Firma Reinert
O-Ton
Die Unternehmen versuchen daher auf Laktose, also Milchzucker oder auch Gluten - das vom Getreide her kommt - zu verzichten.

Antwort 2: Die Industrie hat diese Art der Produkte für sich entdeckt, möchte ich behaupten. Sogar bei Fleischprodukten hält der Laktoseverzicht langsam Einzug - sagt Hans-Ewald Reinert
O-Ton
Also, auf den Punkt: ohne Fett schmeckt es nicht.

Antwort 3: Ja, das habe ich mich auch gefragt und habe mit Thomas Borgers vom Wursthersteller Damhus in Holtwick gesprochen. Und das, was wir eben hatten - also Fett muss drin sein, damit es schmeckt - das ist dafür verantwortlich, dass in mancher Wurst auch Laktose enthalten ist. Die Hersteller versuchen nämlich möglichst wenig Fett zu nutzen, und dennoch den Geschmack zu erhalten
O-Ton
Also, Joghurt in der Wurst. Aber nur bis zu einem gewissen Grad. Denn egal wie gesund es sein mag - wenn es nicht schmeckt, dann ist das Produkt auch nicht mehr zu verkaufen.

O-Ton: Hans-Ewald Reinert, Geschäftsführender Gesellschafter H. & E. Reinert Holding GmbH & Co. KG, 33775 Versmold;
Thomas Borgers, Vertriebsleiter, Damhus GmbH & Co. KG, 48720 Rosendahl-Holtwick
Länge: 2:21 (3 Antworten, kürzbar)
Autor: Patrick Pröbsting

erstellt: 09.10.2011 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Beitrags-Funktionen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de