Anuga 2009 | 10.10.09 - 14.10.09 | Köln
"Türkisch kochen für Anfänger" - eine Anleitung für deutsche Hobby-Köche

Info: Ein bunter Beitrag: Wie können Deutsche türkisch kochen? Der Nationalchef gibt Tipps und mehr...

Anmoderation: Wird heute Abend zu Hause bei Ihnen wieder frisch gekocht? Was gibt es denn? Die gute alte deutsche Traditions-Küche, italienische Spaghetti, chinesisch oder türkisch? ... Türkisch? Wer türkisch essen will, holt sich doch einen Döner, könnte man glauben, aber Döner, so wie wir sie kennen, gibt es in der Türkei gar nicht - das nur einmal am Rande. Doch über 2,8 Millionen Türken in Deutschland wissen, dass die türkische Küche viel mehr bietet. In diesem Sinne war unser Reporter Tim Sauerwein auf der Anuga 2009, der größten Ernährungsmesse der Welt unterwegs, denn hier ist die Türkei in diesem Jahr Partnerland, und hat einmal einen Crashkurs "Türkisch kochen für Anfänger" für Sie zusammen gestellt. Also egal, ob Sie mal Ihren türkischen Nachbarn, eine Reisebekanntschaft einladen oder einfach einmal selbst den türkischen Hochgenuss zu Hause erleben wollen - passen Sie genau auf.

----------------

Beitragstext: Merhaba oder auch Hallo zum Türkisch-Kochkurs für deutsche Anfänger
O-Ton
Wobei Nudeln eigentlich nur selbst gemacht werden - in der Türkei. Mustafa Balikci ist Marketing-Manager, Hobby-Koch, schwört auf die türkische Küche und hat die besten Kontakte. Zum Beispiel zum Chef der Nationalmannschaft der türkischen Köche - Tarkan Ozdemir.
O-Ton
Soll heißen: Das Wichtigste ist die Basis, der Rest ergibt sich schon. Keine genauen Maße, einfach machen, Hauptsache später schmeckt’s. Und Ozdemir muss es wissen - denn er ist Chefkoch im 5-Sterne Crowne-Plaza in Peking. 
O-Ton
Also frisches Gemüse, Reis, Kartoffeln, selbst gemachte Nudeln, Fisch, überall Knoblauch und Fleisch ist sehr wichtig.
O-Ton
Frikadellen, Lammkoteletts, Geflügel und Co. und das mindestens einmal am Tag - egal ob vom Grill, aus der Pfanne oder dem Kochtopf, wie zum Beispiel im Eintopf. Fleisch ist ein Muss in der türkischen Küche. Fast genauso wie Kichererbsen, auch die finden sich in vielen Gerichten. Semsettin Memis verkauft diese weltweit.
O-Ton
Eine andere Kochzutat sind Aprikosen, die kann man ebenfalls überall rein machen, wenn es denn schmeckt. Einen Geheimtipp für die türkische Kochkunst gibt es vom Chefkoch
O-Ton
Paprika-Mark, ein Teelöffel in jedes türkische Gericht und es schmeckt: türkisch, darauf schwört der Experte - Salkim Sener ist Exporteurin aus Izmir.
O-Ton
Zum Abschluss vom türkischen Hobbykoch noch ein schnelles Rezept zum Nachkochen
O-Ton
Und fertig ist Menimin. Türkisch kochen ist gar nicht so schwer, ein besonderes Kochgeschirr braucht man übrigens nicht. Gegessen wird wie bei uns am Tisch und nicht wie früher auf dem Boden. Was übrigens die Pünktlichkeit angeht - wer zu 20 Uhr einlädt, der muss auch Geduld mitbringen können.
O-Ton
Doch egal wann - türkisch kann zu jeder Tageszeit schmecken - so denn "Afiyat olsun" - soll heißen: Guten Appetit
Tim Sauerwein, Redaktion Köln.

O-Ton: Mustafa Balikci; Marketing Officer, Anatolia GmbH, 53619 Rheinbreitbach;
Tarkan Ozdemir, Chefkoch Nationalmannschaft Türkei, Peking;
Semsettin Memis, Exporteur, Istanbul;
Salkim Sener, Exporteurin, Izmir;
Länge: 3:32 (divers kürzbar)
Autor: Lokalredaktion

erstellt: 13.10.2009 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Beitrags-Funktionen
Ihr Ansprechpartner
Artur Dellai
Geschäftsleitung

a.dellai@dhd-news.de