ISM 2008 | 27.01.08 - 30.01.08 | Köln
Auftakt ISM 2008: Neuheiten, Trends und Süßwarenpreise

Info: Kollegengespräch zu einigen Neuheiten und Trends, die auf der ISM 2008 eine Rolle spielen und zu den deutlichen Preissteigerungen, von denen die Branche im Bereich der Süßwaren für 2008 ausgeht.

Eine gekürzte Fassung des Kollegengesprächs finden Sie am unteren Ende dieser Seite.

Anmoderation: Naschkatzen aufgepasst - ab Sonntag (27.01.) präsentieren 1.675 Aussteller aus 70 Ländern ihre neuesten Trends rund ums Naschen. Für vier Tage trifft sich die Branche auf der Internationalen Süßwaren-Messe ISM 2008. Naschkatzen sind da aber nur beruflich zugelassen, wir Otto-Normal-Süßwaren-Verbraucher müssen uns gedulden, bis die Neuheiten dann auch in den Regalen stehen. Aber unser Reporter Jörg Sauerwein kann uns schon mal ein bisschen was in Sachen Süßwaren verraten...

Frage 1: Was kannst Du uns denn schon über Trends und Neuheiten auf der ISM sagen – gibt es da überhaupt noch so viel Neues? Eigentlich gibt es ja alles schon...

Frage 2: Na, da werden sich die Naschkatzen in diesem Land ja freuen, dass sie demnächst ein nicht mehr ganz so schlechtes Gewissen haben müssen, wenn die Naschereien tatsächlich so gesund sind, wie die Hersteller es versprechen.
Aber mal zu einem bitteren Thema – und da reden wir nicht von Zartbitter-Schokolade, sondern von den Preisen bei den Süßwaren. Im Vorfeld der Messe war zu hören, dass Süßwaren in diesem Jahr deutlich teurer werden? Was kannst Du uns dazu sagen?

---------------------------

Antwort 1: Naja, da bin ich nicht so sicher. Also zum Beispiel von Biertrüffeln hab ich vorher noch nicht gehört oder von zahnfreundlicher Schokolade oder von Schokolade, die gegen Ermüdung helfen soll und auch die Barrique-Schokolade, die in Tabak gereift ist, war mir neu. Und soweit nur mal ein paar Neuheiten rund um Schokolade – und Schokolade ist auch der Bereich, der im letzten Jahr für die Branche in Deutschland besonders gut ging. Die Süßwarenindustrie lässt sich also einiges einfallen, um uns auch in diesem Jahr wieder möglichst oft zu verführen. Und damit wir nicht so oft ein schlechtes Gewissen haben, werden die Naschereien immer gesünder, sagen die Hersteller – und sagt Uwe Lebens vom Internationalen Süßwarenhandelsverband Sweets Global Network...
O-TON Lebens: „...darauf hingearbeitet, dass sie gesund sind... gesunde Süßwaren herstellen... Brezeln aus Dinkel... man achtet auf die Gesundheit beim Konsum von Süßwaren..."
Und entsprechend ist auch das Thema Bio auf der Messe ein so großes Thema, dass es hier erstmals eine eigene Bio-Straße gibt. Auch wenn es noch nicht um die großen Massen von gesunden Bio-Produkten geht...
O-TON Lebens: „...Anteil wird noch gering sein...aber wie das immer mit Trends ist... wird publik gemacht... Masse zieht nach..."
Und so gibt es auf der Messe zum Beispiel Bio-Lakritz, Bio-Marshmellows, natürlich jede Menge Bio-Kekse und so weiter...

Antwort 2: Das ist wohl so, darin ist man sich in der Branche einig. Und Tobias Bachmüller vom Bundesverband der Deutschen Süßwarenindustrie hat mir auch erklärt, woran das liegt...
O-TON Bachmüller: „Ausgangsrohstoffe wie z.B. Getreide um über 100% teurer... Folgeprodukte werden teurer... wir haben völlig neue Situation... außer neuen Märkten auch viel von dem Getreide in den Tank wandert..."
Ausgefallene Ernten, zusätzliche Nachfrage zum Beispiel aus China und Biokraftstoffe machen Getreide, Milchpulver, Butter, Öle und so weiter deutlich teurer. Wie viel teuer werden denn dann die Süßwaren, ist natürlich die Frage...
O-TON Bachmüller: „...nicht zu viel vorhergesagt, dass es sich für den Endverbraucher um zehn Prozent verteuern wird..."
Und ähnliches schätzt man auch beim Handel – Wolfgang Baer vom Verband des Deutschen Nahrungsmittelgroßhandels...
O-TON Baer: „...tippe mal zwischen zehn und 15 Prozent."
Und entsprechend rechnet die Branche im Inland nicht damit, dass 2008 ein leichtes Jahr in Sachen Süßwaren wird.

 

O-Ton: Dr. Uwe Lebens, stellv. Vorsitzender des Internationalen Süßwarenhandelsverbandes Sweets Global Network e.V., München (außerdem stellv. Vorsitzender des Arbeitskreises Internationale Süßwarenmesse (AISM);
Tobias Bachmüller, stellv. Vorsitzender des Bundesverbandes der Deutschen Süßwarenindustrie e.V. (BDSI), Bonn (außerdem Vorsitzender des Arbeitskreises Internationale Süßwarenmesse (AISM);
Wolfgang Baer, Vizepräsident, Verband des Deutschen Nahrungsmittelgroßhandels (VDN), Köln (außerdem Sprecher der Geschäftsführung, Handelshof Management GmbH, Köln)
Länge: 3:06 (gekürzte Version siehe unten)
Autor: Jörg Sauerwein

erstellt: 26.01.2008 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Es gibt unterschiedliche Varianten des Audio-Materials zu diesem Beitrag.
Bitte kennzeichnen Sie die von Ihnen gewünschte Version:

vertont - 3:06 (gekürzte Version siehe unten)
vertont - 2:01
Beitrags-Funktionen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de