ISM 2007 | 28.01.07 - 31.01.07 | Köln
Ungewöhnlich: Praline mit Entenstopfleber und Feigenmarmelade gefüllt

Info: Auf der ISM gibt es in diesem Jahr Schokolade in einer ganz besonderen Kombination: mit Entenstopfleber! Florence Boucheron, Marketingmanagerin der Firma Bruyerre erzählt, wie man die Praline Lolla am besten genießt und, dass gerade um Weihnachten die Nachfrage besonders groß ist!

Moderation: Pralinen lassen sich ja mit so allerlei füllen, zum Beispiel mit Weinbrand, Nougat oder Karamell. Auf der ISM, der internationalen Süßwarenmesse in Köln gibt es in diesem Jahr eine Praline mit einer etwas eigenwilligen Füllung, mit Entenstopfleber! Und dabei ganz neu die Kombination der Entenstopfleber mit Feigenmarmelade in der Praline. Tierschützer schreien auf und Gourmets geraten ins Schwärmen. Lolla, so heißt die umstrittene Praline, ist bei 2, 50 Euro das Stück nichts für mal eben zwischendurch. Florence Boucheron, Marketing Managerin der Firma Bruyerre, weiß, wie man sie am besten genießt:

O-TON Boucheron 1: ..........für die Konservation.

Zwischenmoderation: So gekühlt hält sich Lolla dann vier Tage. Und im Gefrierfach sogar ein halbes Jahr. Dazu trinkt man entweder süßen Dessertwein oder gleich – warum auch nicht - Champagner. In Belgien, sagt Florence Boucheron, sind die Pralinen aber nicht nur bei der High Society beliebt, sondern auch beim Otto-Normalverbraucher:

O-TON Boucheron 2: .....Entenstopfleber, Weihnachten, Festtagen

O-Ton: Florence Boucheron, Export & Marketing Managerin, Firma Bruyerre, Gosselies, Belgien
Länge: 0:33 (2 O-Töne)
Autor: Sonja Beeker

erstellt: 28.01.2007 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Beitrags-Funktionen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de