Einweihung der neuen Halle 1 und Grundsteinlegung "Confex" | 24.08.21 - 28.08.21 | Köln
Doppelt gut: Confex und neue Halle 1 funktionieren gemeinsam am besten
artimg11943_120x80.jpg

Info: Die Halle 1 ist fertig, für die Confex-Halle hat die Koelnmesse gerade den Grundstein gelegt. Wenn die Kongresshalle fertig ist, sollen sich die benachbarten Bauten ergänzen. Hier der Kongress, dort begleitende Messestände und Raum für die dazu gehörende Abendveranstaltung. Damit das möglich wird, ist die Halle 1 mit einer Schall abhaltenden Trennwand ausgestattet. Und damit die nun auch eingeführten hybriden Veranstaltungen dort funktionieren, gibt es eine Ausstattung mit modernster Streaming-Technik und 5G-Netz.

Anmoderation: Köln will in wenigen Jahren auch als Stadt der Kongresse punkten. 2024 soll die Confex-Halle fertig sein, die dann bis zu 5.000 Besucher für Tagungen fassen soll. Jetzt (24.08.21) war die Grundsteinlegung. Im Bereich zwischen den Ausstellungshallen der Koelnmesse, dem Bahnhof Köln-Deutz und den historischen Messegebäuden soll dann den anderen Städten in der Umgebung eine mit modernster Technik ausgestattete und flexibel nutzbare Halle die Veranstaltungen abspenstig machen.

----------------

Beitragstext: Nach Wochen der Wolken und des Regens war der Tag der Grundsteinlegung wie gemacht für eine Veranstaltung im Freien. Strahlend blauer Himmel sorgte für beste Laune. Messechef Gerald Böse sah ein gutes Omen. Zum einen steckt die Messe in den Vorbereitungen zum Neustart nach der Corona-Pause.
O-Ton
Eigentlich war es eine Doppel-Veranstaltung. Zum einen ist die neue Halle 1plus fertig. Zum anderen ist nun der Grundstein für die Kongresshalle Confex gelegt. Denn für große Kongresse ist bislang kein Platz in Köln. 80 Veranstaltungen muss die Kongresstochter der Koelnmesse im Jahr ablehnen, aus Platzgründen. Zusammen mit der jetzt fertiggestellten Halle 1, die mit einer Trennwand teilbar ist, soll die dann benachbarte Confex-Halle neue Veranstaltungsformate möglich machen.
O-Ton
Dazu kommt eine Ausstattung mit digitaler Technik, die keine Vergleiche mit anderen Standorten weltweit zu scheuen braucht, sagt Herbert Marner, Geschäftsführer und Projektverantwortlicher bei der Koelnmesse. Ein 5G-Netz gehört dazu und vernetzte Technik für hybride Veranstaltungen.
O-Ton
Doch damit ist es nicht getan. Wenn die Moderne an der Grundstücksgrenze aufhört, ist den Besuchern nicht umfänglich geholfen. Deshalb wird auch rund um die Messe, also in der Stadt, bereits die Besucherführung erneuert. In drei Jahren soll der nächste Baustein des Gesamtprojekts fertig sein. Bisher sind alle Teile pünktlich und so teuer wie geplant fertig geworden. Das soll auch bei der Confex-Halle so sein, die nach dem Neustart im laufenden Betrieb gebaut wird.
O-Ton
Harald Schönfelder, Redaktion ... Köln

O-Ton: Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung, Koelnmesse GmbH, 50679 Köln;
Herbert Marner, Geschäftsführer, Koelnmesse GmbH, 50679 Köln
Länge: 2:24 (divers kürzbar)
Autor: Harald Schönfelder

erstellt: 24.08.2021 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Es gibt unterschiedliche Varianten des Audio-Materials zu diesem Beitrag.
Bitte kennzeichnen Sie die von Ihnen gewünschte Version:

vertont - 2:24 (divers kürzbar)
nur O-Töne
Beitrags-Funktionen
vertont
nur O-Töne
zum Download
Manuskript als PDF
Beitrag weiterempfehlen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Mit facebook-Freunden teilen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de