EuroCIS 2018 | 27.02.18 - 01.03.18 | Düsseldorf
Olivia: Die europäische Alternative zu Alexa ist auf Ernährung spezialisiert
artimg11227_120x80.jpg

Info: Die digitalen Assistenten bekommen Zuwachs. Auf der EuroCIS haben das kleine niederländische Unternehmen Culios und sein Partner, der Elektronikkonzern Toshiba, Olivia vorgestellt, eine digitale Assistentin, die Einkaufslisten zu Rezepten zusammenstellt und Ernährungstipps gibt. Sie wird zur Zeit in den Niederlanden in 100 Haushalten getestet. Damit sie ihren Job gut erledigen kann, ist sie mit gängigen Supermarktketten verknüpft. In der unvertonten Version finden Sie eine Variante mit Voiceover und eine mit den englischen Originaltönen.

Anmoderation: Alexa bekommt Konkurrenz. Die digitalen Assistenten kommen bislang aus Übersee. Mit Olivia ist nun eine europäische Assistentin auf dem Weg. Die junge niederländische Firma Culios hat sie entwickelt. Olivia auf Lebensmittel und Ernährung spezialisiert. Auf dem Weg zur Marktreife hat sich das kleine Unternehmen mit dem Elektronikkonzern Toshiba zusammengetan. Auf der Einzelhandelsmesse EuroCIS in der Messe Düsseldorf stellen sie Olivia vor.

----------------

Beitragstext: O-Ton (Voiceover: Sie ist auf Essen und Lebensmittel spezialisiert. Sie weiß deshalb etwas mehr darüber als andere Assistenten. Sie hilft Ihnen bei der Auswahl, beim Einkauf und beim Kochen.)

erläutert der Gründer von Culios, Henri Luitjes, das etwas andere Konzept von Olivia. Dazu hat sie Zugriff zu etlichen Rezepten in ihrer Datenbank. Ihr Besitzer überlegt sich, was er essen möchte, ruft ein Rezept auf und Olivia kümmert sich um den Einkaufszettel.

O-Ton (Sie hilft Ihnen bei der Einkaufsliste. Das ist seine sehr sehr langweilige Sache, und mit ihr macht es ein bisschen mehr Spaß.)

Und gratis gibt es noch ein paar Tipps dazu, Olivia ist auch eine sanfte Erzieherin und fragt, ob es zu den Kalbsmedaillons vielleicht noch etwas Brokkoli sein darf.

O-Ton (Zum Beispiel, das ist eine Möglichkeit. Oder sie sagt: Nun, vielleicht nimmst Du lieber einen Fisch statt wieder mal Fleisch.)

Das funktioniert natürlich nur, wenn Olivia und die Handelskonzerne miteinander verbunden sind. Der Kunde hat die Wahl, ob er Olivias Einkaufsliste online bestellt oder mit in den Laden nimmt.

O-Ton (Die Einkaufsliste ist auf Ihrem Smartphone. Sie können es mit in den Laden nehmen und die bekannten SB-Kassen nutzen oder Sie drucken sich die Liste aus und nehmen einfach den Zettel mit.)

Henri Luitjes sagt, seine Olivia sei durch ihre Spezialisierung besser für den Job geeignet als Alexa oder Google Home und durch ihre Herkunft sei sie besser auf die Bedürfnisse europäischer Kunden abgestimmt. Und dann ist da noch der Datenschutz.

O-Ton (Die Daten bleiben in Europa, wir müssen uns also an die europäischen Gesetze halten. Das ist ein großer Unterschied zu anderen Firmen, die Ihre Daten aus Europa zum Beispiel in die USA bringen.)

Derzeit ist Olivia in einer Testphase. 100 Haushalte in den Niederlanden testen sie gerade auf ihre Alltagstauglichkeit. Wann sie offiziell in den Markt eingeführt wird ist noch offen. Neben niederländisch spricht sie aber schon deutsch und englisch.
Harald Schönfelder, Redaktion ... Düsseldorf

O-Ton: Henri Luitjes, Gründer, Culios b.v., Apeldoorn, Niederlande
Länge: 2:02 (divers kürzbar)
Autor: Harald Schönfelder

erstellt: 01.03.2018 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Es gibt unterschiedliche Varianten des Audio-Materials zu diesem Beitrag.
Bitte kennzeichnen Sie die von Ihnen gewünschte Version:

vertont - 2:02 (divers kürzbar)
nur O-Töne
Beitrags-Funktionen
vertont
nur O-Töne
zum Download
Manuskript als PDF
Beitrag weiterempfehlen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Mit facebook-Freunden teilen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung
(Deutscher Hörfunk Dienst)
h.schoenfelder@dhd-news.de