EuroCIS 2018 | 27.02.18 - 01.03.18 | Düsseldorf
Alles muss man selber machen: Das SB-Sicherungsetikett für SB-Kassen
artimg11219_120x80.jpg

Info: SB-Kassen auch in Geschäfte bringen, die noch keine haben. Das ist einer der Jobs des Sicherungsetiketts, das die junge Firma rapitag vorstellt. Kleidung oder Elektronik muss bislang von den Angestellten des Geschäfts entschärft werden, damit das Etikett nicht piepst, wenn der Kunde den Laden verlässt. Das soll in Zeiten des Smartphones vorbei sein. Wer mit irgendeiner App zahlt - sei es eine Händler-App oder ein anderer Bezahldienst - der kann seinen Kauf auch selber entsichern.

Anmoderation: Immer öfters tauchen in Geschäften Kassen auf, die allein mit den Kunden abrechnen. Diese SB-Kassen haben aber ihre Grenzen, und zwar dort, wo ein Sicherungsetikett in die Quere kommt. Die teure Flasche Whisky im Supermarkt kann dort nicht bezahlt werden, wenn sie sich per Plastikhütchen sperrt. Auf der EuroCIS in der Messe Düsseldorf stellt ein junges Unternehmen namens Rapitag nun ein Sperrsystem vor, das auch an der SB-Kasse funktioniert.

----------------

Beitragstext: O-Ton
erklärt Alexander Schneider, der Gründer von rapitag, die einfache Funktionsweise. Er sieht in dem Angebot eine Marktlücke, denn ein guter Teil der Läden kann bisher nicht mitmachen, wenn es um Selbstbedienungskassen geht.
O-Ton
Und das heißt, dass die Kasse an sich auch überflüssig wird. Denn wenn der Kunde per Händler-App oder per Bezahldienst wie Apple Pay oder Android Pay zahlt, dann braucht es keinen Kassentisch mehr.
O-Ton
Aber, die Sicherung bleibt scharf. Wer Menschen kennt, sollte ihren neugierigen Spieltrieb nicht unterschätzen. Wer also mit dem gelösten Etikett in der Tasche durch die unsichtbare Schranke läuft, wird trotzdem ein schrilles Piepsen hören.
O-Ton
Harald Schönfelder, Redaktion ... Düsseldorf

O-Ton: Alexander Schneider, Geschäftsführer, rapitag GmbH, 80797 München
Länge: 1:28 (divers kürzbar)
Autor: Harald Schönfelder

erstellt: 27.02.2018 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Es gibt unterschiedliche Varianten des Audio-Materials zu diesem Beitrag.
Bitte kennzeichnen Sie die von Ihnen gewünschte Version:

vertont - 1:28 (divers kürzbar)
nur O-Töne
Beitrags-Funktionen
vertont
nur O-Töne
zum Download
Manuskript als PDF
Beitrag weiterempfehlen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Mit facebook-Freunden teilen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung
(Deutscher Hörfunk Dienst)
h.schoenfelder@dhd-news.de