CARAVAN SALON 2013 | 31.08.13 - 08.09.13 | Düsseldorf
Die stilvolle Landyacht als Gartenhaus mit Steuervorteil
artimg8519_120x80.jpg
 

Info: Dies ist ein besonders auffälliges Campingfahrzeug, das durch sein Design ins Auge sticht. Zudem kann bei diesem Reisemobil das Wohnhaus komplett vom Fahrzeug getrennt und abgesetzt werden - mit steuerlichen Vorteilen dazu!

Anmoderation: Campingurlaub kann auf die verschiedensten Arten durchgeführt werden: Im Zelt, das schnell auf- und abgebaut ist, im Wohnwagen an einem festen Stellplatz oder für unterwegs und natürlich im Reisemobil, mit dem der Urlaub auf vier Rädern sehr beweglich und vor allem abwechslungsreich ist. Auf dem Caravan Salon in Düsseldorf stellt eine holländische Firma ein Campingmobil vor, bei dem das Fahrzeug und das Wohnhaus obenauf voneinander abgekoppelt werden können. Ortwin Reiz, Sie sind für die Kundenbetreuung in Deutschland verantwortlich: Erklären Sie doch bitte einmal, was genau Sie mit dem Tonke Classic ausstellen?

O-Ton 1: „Wir fertigen ganz besondere Wohnmobile, die zum Teil absetzbar sind … Verwendung von Holzmaterialien, von Materialien aus dem Yachtbau, eigentlich so wie eine Landyacht  … als Gartenhaus verwenden könnte.“

Zwischenmoderation: Sie sprechen von Materialien aus dem Yachtbau. Was meinen Sie damit genau?

O-Ton 2: „Wir verwenden Metallbeschläge, Schlösser aus Holz, Teak-Boden, Echtholz … also liebevoll verarbeitet im Detail … so dass man sich wohlfühlt im Fahrzeug.“

Zwischenmoderation: Kommen wir einmal auf die Innenausstattung zu sprechen in dem Reisemobil, das von innen ein wenig an ein niederländisches Segelschiff aus vergangenen Zeiten erinnert. Wie sieht es da aus?

O-Ton 3: „Wir beschränken uns auf das, was wirklich wichtig ist – und das in einer überzeugenden Qualität … ein Bett von 1 Meter 60 eingebaut bei 2 Meter 10, also Schlafen wie zu Hause … eine Küche von 1 Meter 40 eingebaut, dass man auch mal vernünftig kochen kann … bewusst haben wir das Waschbecken weggelassen, weil man hat ja schon ein anderes Waschbecken in der Küche … die Sitzgruppe ist an offenen Türen ... und das ist ein bisschen unsere Design-Philosophie.“

Zwischenmoderation: Wie lässt sich denn das Wohnhaus, die Landyacht, vom Fahrzeug trennen und wie schnell geht das?

O-Ton 4: „Bei dem Fahrzeug haben wir Hubstützen … die fahren elektrisch die Kabine hoch … und die Kabine setzt sich dann auf 20 Zentimeter vom Boden ab … innerhalb von zehn Minuten steht die komplett neben dem Fahrzeug.“

Zwischenmoderation: Welchen Vorteil kann solch eine Abtrennung des Wohnhauses vom Fahrzeug bringen?

O-Ton 5: „Wir haben zum Teil gewerbliche Kunden, die können das Basis-Fahrzeug als Firmenfahrzeug verwenden … bieten eine Alternativ-Kabine an … holländischer Unternehmer als Kunde ... eine Kabine verwendet er für seine Blumen und die andere Wohnkabine für seinen Urlaub … das Fahrzeug geschäftlich absetzen … Invest für das gesamte Fahrzeug geringer.“

Abmodertion: Vielen Dank, Ortwin Reitz von der Firma Tonke zum Wohnmobil, das vom Fahrzeug herunter gehoben werden und dann als Gertenhaus genutzt werden kann. Allerdings liegen die Kosten dafür auch locker im sechsstelligen Bereich (ab ca. 102.000 Euro aufwärts).

O-Ton: Ortwin Reiz, Sales, Design & Development, Kundenbetreuung Deutschland bei der Firma Tonke, 4844 Terheijden - Niederlande
Länge: 2:02 (5 Antworten, kürzbar und einzeln einsetzbar)
Autor: Andreas Hecker

erstellt: 05.09.2013 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Beitrags-Funktionen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de