FIBO 2013 | 11.04.13 - 14.04.13 | Köln
Fit im Alter: 79-jähriger macht jeden Tag Klimmzüge
artimg8376_120x80.jpg
 

Info: Fitness geht auch mit fast 80! Herbert Somplatzki macht es vor. Der rüstige Rentner, der locker 10, 20 Jahre jünger wirkt, ist top fit. Er geht als Vorbild voran und ist gerade bei der FIBO in Köln zu Gast. Dort treffen sich vom 11. bis 14.4. Sport- und Fitness-Begeisterte. 80.000 Besucher werden erwartet.

Anmoderation: "Dafür bin ich doch zu alt" - so die klassische Ausrede, wenn man Eltern oder Großeltern dazu überreden will, mal mitzukommen ins Fitness-Studio. Noch vor 20 Jahren gingen Bodybuilder in die "Muckibude" - heute aber hat sich die Klientel komplett verändert. Fitness ist gesundheitsorientiert geworden und kann und soll bis ins hohe Alter betrieben werden. Reporterin Sarah Tschernigow (sprich: Tschernigoff) hat auf der FIBO in Köln Herbert Somplatzki getroffen. Der Mann ist 79 und so fit wie zu seiner Studentenzeit - oder sagen wir fast....

----------------

Beitragstext: Er geht ständig zu Fuß, hat einen aufrechten Gang und vor allem KRAFT – Herbert Somplatzki wird dieses Jahr 79 und ist trotzdem top fit. Jeden Tag macht er Übungen: Tai Chi und Muskeltraining – für ihn gehört das dazu wie Zähneputzen.

O-Ton: Der Mensch ist ein Bewegungswesen. Die Knochen werden stabiler durch die Bewegung und die Muskelkraft. Wenn ich ein gesundes Knochengerüst habe, kann ich auch in meinem Alter hinfallen, ohne das etwas bricht. Ich würde es jedem raten. Man soll sich auch nicht genieren als Älterer ins Studio zu gehen. Man muss den Jungen ja nicht alles nachmachen.

Wobei die ganz schön staunen würden, was Herbert Somplatzki mit fast 79 alles kann: zum Beispiel zwölf Klimmzüge – drei Sätze insgesamt.

O-Ton: Und ich zieh die auch langsam! Das ist schwerer, als wenn ich mich mit Schwung hochreiße.

Zugegeben: der rüstige Rentner ist mit Sport groß geworden. Als junger Mann ging er zur Sporthochschule. Aber nach nur einem Semester aber hatte er einen Unfall: bei einem Salto landete er auf dem Kopf, knackste sich die Halswirbelsäule an. Der Arzt steckte ihn für acht Wochen in einen Liegegips.

O-Ton: Hängen Sie ihren Sport an den Nagel, hat er gesagt. Dann hat er mir so ein Gipskorsett gemacht. Das war 1960, da waren die Methoden noch anders. Das war kurz vor Weihnachten. Und ich wollte unbedingt wieder rein ins Studium – und dann habe ich angefangen mit Gewichten zu arbeiten.

Und das mit Erfolg. Herbert Somplatzki erholt sich komplett, macht eine 5.500-Kilometer Radtour durch Europa. Fitness hat ihn stark gemacht, körperlich, aber auch mental.  Er ist ein Kämpfer geblieben. Und auch, wenn er mal keine Lust hat – sein Sportprogramm zieht er durch.
Sarah Tschernigow ... Köln - aus Köln ... Sarah Tschernigow

O-Ton: Herbert Somplatzki, 79-Jähriger Journalist und Publizist, pensionierter Diplom-Sportlehrer, Fitness-Fanatiker, 57392 Schmallenberg
Länge: 1:54
Autor: Sarah Tschernigow

erstellt: 09.04.2013 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Es gibt unterschiedliche Varianten des Audio-Materials zu diesem Beitrag.
Bitte kennzeichnen Sie die von Ihnen gewünschte Version:

vertont - 1:54
nur O-Töne
Beitrags-Funktionen
vertont
nur O-Töne
zum Download
Manuskript als PDF
Beitrag weiterempfehlen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Mit facebook-Freunden teilen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de