IDS 2013 | 12.03.13 - 16.03.13 | Köln
76.000 neue Jobs: Die Zahnmedizin als Motor für die Wirtschaft
artimg8287_120x80.jpg

Info: 400.000 Menschen arbeiten allein in Deutschland in der Dental Branche. Die Zahnmedizin gilt als wichtiger Arbeitgeber und als bedeutender Wirtschaftsfaktor. Die Bundeszahnärztekammer bezeichnet ihre Branche als Jobmotor und Motor für die Gesamtwirtschaft. Und es soll weitergehen: Etwa 76.000 neue Arbeitsplätze sollen, laut Zahnärztekammer, bis 2030 in Zahnarztpraxen, Dentallaboren und im Einzelhandel entstehen. Die demografische Entwicklung wird, so schätzen die Experten, für weitere Beschäftigungsimpulse sorgen und eine Herausforderung darstellen.

Engel antwortet auf folgende Fragen:

1. Wie lässt sich mit den Zahlen des vergangenen Jahres belegen, dass die Zahnmedizin ein Motor für die Wirtschaft ist? 

2. Der Gesundheitsmarkt hat sich äußerst krisenresistent gezeigt. Wie kommt das? 

3. Was sind die Herausforderungen und Chancen in den kommenden Jahrzehnten für die Zahnmedizin?

4. Welchen Stellenwert hat für Sie die IDS?

O-Ton: Dr. Peter Engel, Präsident der Bundeszahnärztekammer, 10115 Berlin.
Länge: 2:38 (4 O-Töne, einzeln einsetzbar)
Autor: Markus Dohmann

erstellt: 11.03.2013 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Beitrags-Funktionen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de