Kinderbarometer Deutschland | 29.01.19 - 02.02.19 | Münster
29.10. ist Welt-Internet-Tag - Wie gehts unseren Kindern im www?
artimg8038.jpg
 

Info: Zum Weltinternettag heute (29.10.) schauen wir unseren Jüngsten über die Schulter. Wie verbringen sie ihre Zeit im World Wide Web, was interessiert sie und wie viele Eltern lassen ihre Kinder überhaupt an den Computer? Dazu noch ein kleiner geschichtlicher Ausflug an die Anfänge des Internet: Wie sah eigentlich der erste Chat aus?

Anmoderation: Heute feiert der Ort Geburtstag, an dem manche schon fast ihr halbes Leben verbringen. Heute ist Welt-Internet-Tag! Und mal Hand aufs Herz, wenn uns inzwischen jemand etwas im Internet etwas vormacht, dann wohl unser Nachwuchs- die Computerkids von heute. Kein Wunder, die Kleinen kommen schon von kleinauf mit dem Medium in Kontakt. Unser Reporter Patrick Pröbsting hast sich damit auseinander gesetzt -

Frage 1: Patrick, wie stehts denn um das Verhältnis von Kindern und Internet?

Frage 2: Wenn ich jetzt an Kinder im Internet denke, hab ich da als erstes Ballerspiele und ominöse Chatrooms im Kopf. Wie siehts denn wirklich aus, womit verbringen die Kinder Zeit im Internet?

Frage 3: Das Internet ist also nicht unbedingt in erster Linie der Schwarze Peter, vor dem man seine Kinder verstecken muss. Dennoch sollten Eltern am besten auch mal nachhaken und fragen, was ihre Kinder so online treiben. Jetzt ist heute der Geburtstag des Internets. Wie ist das Internet überhaupt entstanden, Patrick?

Abmoderation: Hehe, danke schön Patrick für die kleine Geschichtsstunde. Was wir heute tagtäglich nutzen und womit Kinder und Jugendliche inzwischen aufwachsen, das Internet feiert heute Geburtstag.

-----------------------

Antwort 1: Ja, die Kinder von heute, die sind schon recht fleißig unterwegs im Internet. Das geht zumindest aus den aktuellen Zahlen des LBS-Kinderbarometers hervor. Alle zwei Jahre untersuchen hierbei Wissenschaftler das Leben der 9 bis 14-jährigen in Deutschland und befragen dazu über 10.000 Kinder. Und die haben angegeben, dass schon in der vierten Klasse fast jedes dritte Kind einen eigenen Computer hat. Etwas weiter, in der siebten Klasse, ists schon fast jedes zweite.

Antwort 2: Sicher wird der ein oder andere auch spielen, aber - das zeigt das LBS Kinderbarometer - nutzen die meisten Kinder das Internet inzwischen, um zu ihren Freunden Kontakt zu halten. Also, sich verabreden, Musik austauschen oder zum Geburtstag gratulieren. Das passiert heutzutage alles online oder ja auch vom Handy. Jedes dritte Kind möchte im Internet entspannen, also quasi abschalten. Und - löblich - fast 3 von 10 Kindern nutzen das Internet, um zu pauken, Hausaufgaben zu erledigen und zu lernen.

Antwort 3: Das ist schon ein ganzes Weilchen her und die Geschichte mutet ein bisschen an, wie ein modernes Märchen. Auf dem Gelände der University of California in Los Angeles hatte der Student Charley Kline seinen Computer aufgebaut. So groß wie eine Waschmaschine und halb so schwer wie ein Kleinwagen. Den hatte er mit einem Computer eines Informatikers im über 500km entfernte Stanford verbunden und tippte Buchstaben ein. "Hast du das L?" "Ja." "Hast du das O?" "Ja." "Hast du das G?", dann brach der Computer in Standford zusammen. Der erste Internetchat der Geschichte war somit schlicht "lo". Das ist heute genau 43 Jahre her.

O-Ton: /
Länge: 1:49 (3 Antworten)
Autor: Patrick Pröbsting

erstellt: 29.10.2012 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Beitrags-Funktionen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

0151 52513590
h.schoenfelder@dhd-news.de