METAV 2012 | 28.02.12 - 03.03.12 | Düsseldorf
Fachkräftemangel: Keine Chinesen für Deutschland
2012 METAV Maschine
 

Info: Mit einer guten Bilanz im Rücken machen sich die deutschen Werkzeugmaschinenhersteller an die Aufgaben des neuen Jahres. Schwerpunkte sind hierbei die Eroberung des asiatischen Marktes und die Ausbildung von Nachwuchskräften. Hierzu haben wir mit dem Vorsitzenden des Vereins deutscher Werkzeugmaschinenfabriken (VDW) gesprochen.

Kapp antwortet auf folgende Fragen:

1. Wie wichtig ist Innovation und Fortschritt für das laufende Jahr 2012?

2. Vier Prozent des Umsatzes sollen für Forschung und Entwicklung aufgebracht werden. Was bedeutet das konkret?

3. Wenn aggressive Unternehmen am Markt über ein Zehntel ihres Umsatzes für Forschung aufbringen, wie wichtig schätzen Sie diese Aufstellung ein?

4. In China schließen rund zehnmal so viele Ingenieure ab, wie in Deutschland. Welche Rolle spielt das in den Ängsten der Werkzeugmaschinenindustrie?

5. Wäre es nicht interessant für deutsche Unternehmen, Fachkräfte nach Deutschland zu locken, um dem Fachkräftemangel zu begegnen?

6. Inwiefern spielt der weltweite Stahlpreis für die Branche noch eine Rolle?

O-Ton: Martin Kapp, Vorsitzender Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken, 60325 Frankfurt am Main
Länge: 3:52 (6 O-Töne, einzeln einsetzbar)
Autor: Patrick Pröbsting

erstellt: 12.02.2012 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Beitrags-Funktionen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de