eCarTec 2010 | 19.10.10 - 21.10.10 | München
Ein Klassiker unter Strom: 911er surrt jetzt als Elektro-Porsche

Info: Der schwäbische Auto-Veredler Ruf hat sich auf Porsche Umbauten spezialisiert. Einzelne Elektro-Umbauten hatte Pionier Alois Ruf schon vor über 10 Jahren gemacht, aber jetzt gibt es eine Zusammenarbeit mit Siemens und die Produktion soll in Serie gehen. Dafür haben sie sich den Klassiker, das 911er Modell ausgesucht. 350.000 Euro soll der Elektro-Porsche kosten. Und laut Ruf gehen die Autos weg wie warme Semmeln.

Anmoderation: Autos werden über Emotionen verkauft. Das gilt natürlich auch für Elektroautos - zukünftig, aber auch schon jetzt! Auf der Münchener Messe eCarTec, die noch bis heute (21.10.2010) läuft, zieht der Elektro-Porsche 911 sehnsüchtige Blicke auf sich. Gebaut hat ihn der Allgäuer Auto-Veredler Ruf. Marketingchef Franz Vidal erklärt, warum der 911er jetzt nicht mehr röhrt, sondern surrt:

----------------

Beitragstext: O-Ton
Die Emotion für den Elektro-Porsche lässt aber doch nach, wenn man den Preis erfährt. Rund 350.000 Euro soll er kosten. Kein Schnäppchen wie auch Vidal zugibt.
O-Ton
Die Lithium-Ionen Akkus machen den Porsche zwar 200 kg schwerer als das gleiche Modell mit Verbrennungsmotor, aber sie bringen ihn in knapp 7 Sekunden von 0 auf 100. Höchstgeschwindigkeit 230 km/h. Ist das Fahrgefühl denn anders als beim herkömmlichen 911er?
O-Ton
Nach eigenen Angaben gehen die Elektro-Porsche weg wie warme Semmeln, es gäbe schon etliche Vorbestellungen von Fans schneller Elektroautos und Porsche-Sammlern, bei denen Geld keine Rolle spielt. Bei den Besuchern der Münchener eCarTec lösen Optik und Preis des Elektro-Porsches unterschiedliche Reaktionen aus.
O-Ton
Elke Preisinger, Redaktion … München

O-Ton: Franz Vidal, Marketingchef des Allgäuer Auto-Veredlers Ruf, 87772 Pfaffenhausen;
Umfrage Messebesucher
Länge: 2:27 (kürzbar)
Autor: Elke Preisinger

erstellt: 21.10.2010 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Es gibt unterschiedliche Varianten des Audio-Materials zu diesem Beitrag.
Bitte kennzeichnen Sie die von Ihnen gewünschte Version:

vertont - 2:27 (kürzbar)
nur O-Töne
Beitrags-Funktionen
vertont
nur O-Töne
zum Download
Manuskript als PDF
Beitrag weiterempfehlen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Mit facebook-Freunden teilen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de