eCarTec 2010 | 19.10.10 - 21.10.10 | München
Neu auf der eCarTec: Das etuktuk - eine elektrische Autorikscha surrt demnächst durch Berlin

Info: Es kommt zwar aus Thailand und sieht aus wie eine etwas luxuriösere Rikscha, ist aber für den europäischen Straßenverkehr zugelassen und umweltfreundlich, da es elektrisch fährt. Das etuktuk. Zwei Berliner wollen damit demnächst Berlin aufmischen. Das etuktuk eignet sich als Taxi, für Touristen, als rollende Werbetafel oder einfach nur zum Spaß. Vorgestellt wird das etuktuk, das ab März in Berlin unterwegs ist, gerade auf der Münchener Elektroauto Messe eCarTec, die noch bis Donnerstag (21.10.) läuft.

Anmoderation: Es sieht aus wie eine stylische Rikscha aus Asien, nur nicht zum Treten, sondern mit Motor. Aber wenn man den anlässt, dann hört man es nur schnurren und nicht knattern. Das etuktuk, das zur Zeit gerade auf der Münchener Messe eCarTec vorgestellt wird, fährt nämlich elektrisch. Und Adam Rice, der Geschäftsführer des Berliner Unternehmens etuktuk beschreibt seine Elektro-Rikscha auf drei Rädern genauso lustig, wie es der Name verspricht:

----------------

Beitragstext: O-Ton
Und deswegen wird das etuktuk ab März nächsten Jahres auch in Berlin Touristen herum kutschieren. Es eignet sich aber auch für Kurierdienste, als lustiger Golfcaddy oder aber auch, und deshalb ist es noch ganz weiß, als rollende Werbetafel.
O-Ton
Dann wird ganz Berlin ähnlich wie die Stadtteile in verschiedene Zonen aufgeteilt, in denen man dann zum Festpreis von 3,50 Euro von A nach B kutschiert wird. Auch wenn es sehr nach Rikscha aussieht: das etuktuk ist für den europäischen Straßenverkehr zugelassen. In Amsterdam sind damit sogar DJ´s unterwegs. Vielleicht ja auch bald in Berlin. Zeit zum Auflegen hat man mit dem etuktuk reichlich.
O-Ton
Sicherheit geht vor, vor allem für die Fahrer. Aber für die Passagiere hat Rice noch einige Ideen in Petto wie etwa Glühwein im Winter oder Karaoke. Aber lassen wir die Elektroauto-Rikscha doch erstmal auf die Messebesucher der Münchener eCarTec wirken.
O-Ton
Natürlich kann man die etuktuks auch kaufen: 12.500 Euro kostet das Fahrzeug als 3 Sitzer, die Version für 6 Personen kostet 15.500 Euro.
Elke Preisinger, Redaktion … München

O-Ton: Adam Rice, Geschäftsführer von etuktuk, 12163 Berlin
Länge: 3:10 (einfach kürzbar)
Autor: Elke Preisinger

erstellt: 20.10.2010 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Es gibt unterschiedliche Varianten des Audio-Materials zu diesem Beitrag.
Bitte kennzeichnen Sie die von Ihnen gewünschte Version:

vertont - 3:10 (einfach kürzbar)
nur O-Töne
Beitrags-Funktionen
vertont
nur O-Töne
zum Download
Manuskript als PDF
Beitrag weiterempfehlen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Mit facebook-Freunden teilen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de