spoga+gafa Köln 2010 | 05.09.10 - 07.09.10 | Köln
Vom Klapptisch bis zur XXL Sofalandschaft - der Garten als Lounge

Info: Der Garten wird 2011 zur Outdoor-Relax-Zone. Der Trend geht dahin Balkon oder Garten ganzjährig zu nutzen. Die Gartenmöbel-Branche setzt mit Innovationen auf den "Homing" Trend. Komplette Sofalandschaften sind da kein Tabu mehr - das zeigt die spoga+gafa 2010.

Anmoderation: Die letzten schönen, sommerlichen Tage laden dazu ein darüber nachzudenken, wie will ich eigentlich meinen Garten im nächsten Jahr gestalten? Das tun zurzeit auch die Experten auf der spoga+gafa in Köln, der Fachmesse für Garten und Freizeit. Über 2.000 Aussteller zeigen da, was im nächsten Jahr im Garten Trend ist. Und eins wird klar: der Garten wird zur Lounge. Unser Messe Reporter Markus Dohmann hat für uns auf der „Spoga“ probegesessen:

----------------

Beitragstext: Mit Freunden gemütlich auf dem Sofa sitzen und dabei Grillen. Das geht: denn der Garten wird mittlerweile zur Wohnlandschaft. Der neueste Trend: XXL Sofas, die aussehen wie das schicke Designersofa fürs Wohnzimmer. Tom Flavell vom Möbelhersteller Gloster sieht den Trend gegen alle Skepsis bestätigt.
O-Ton
Im Stoff oder Lederlook kommen die wetterfesten Sofalandschaften daher, erweiterbar für 10, 20 oder mehr Personen -wie Sie wollen- und was ihr Garten hergibt. Bestückt werden Gartenmöbel und Sofas mit Kissen, die dasselbe bunte, elegante und trendige Aussehen haben wie die Indoor Geschwister. Die Leute wollen die Kissen nicht mehr raus und rein räumen, weiß Otto Hessling vom Kissenhersteller VBM. Pflegeleicht und wetterfest müssen die Produkte sein.
O-Ton
Wer die ganz große Gartenlandschaft aber nicht zu Hause hat, der bekommt auch was für den kleinsten Balkon. Da werden Stühle und Tische sehr bunt, kompakt, zusammenklappbar und ineinanderstellbar. Die Italiener von Nardi basteln an Möbeln für den kleinen Komfort, so Floriana Nardi.
O-Ton Overvoice
Wenn sie den Tisch nicht brauchen oder wenn sie mehr Platz wollen, dann klappen sie hier den Tisch zusammen und stecken den zusammengeklappten Stuhl einfach in den Tisch. So haben Sie Platz für andere Dinge auf dem Balkon. Das gilt natürlich für Winter und Sommer. Und wenn sie essen wollen – einfach wieder ausklappen.
Die Möbel müssen aber im kommenden Jahr nicht wie geleckt aussehen. Sie dürfen ruhig ein bisschen gebraucht und Vintage aussehen – nur unbequem dürfen sie nicht sein.
Markus Dohmann, Redaktion ... Köln

O-Ton: Tom Flavell, German Sales Manager, Gloster, Bristol, BS35 4GG, UK;
Otto Hesseling, VBM Cushion, HeLe Limited, 46395 Bocholt;
Floriana Nardi, Nardi, 36072 Chiampo, Italien
Länge: 2:32 (divers kürzbar)
Autor: Markus Dohmann

erstellt: 06.09.2010 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Es gibt unterschiedliche Varianten des Audio-Materials zu diesem Beitrag.
Bitte kennzeichnen Sie die von Ihnen gewünschte Version:

vertont - 2:32 (divers kürzbar)
nur O-Töne
Beitrags-Funktionen
vertont
nur O-Töne
zum Download
Manuskript als PDF
Beitrag weiterempfehlen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Mit facebook-Freunden teilen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de