RDA Workshop 2010 | 27.07.10 - 29.07.10 | Köln
Neues Traumpaar: Reisebus und Fahrrad

Info: "Radfahren ist sexy" - zumindest hat das die Bustouristik so jetzt für sich festgestellt. Rad und Bus sollen in der Reisebranche eine fruchtbare Ehe eingehen. Auf dem RDA-Workshop in Köln nähert sich die Bustouristik zurzeit dem Radler an. Der ADFC unterstützt die ungleichen Partner dabei.

Anmoderation: Radreisen boomen - laut einer Untersuchung des Deutschen Tourismus Verbandes wurde mit Fahrradtourismus 2009 knapp 3,87 Milliarden Euro Bruttoumsatz in Deutschland gemacht. Nun hat auch die Busreisebranche das Thema Radreisen für sich entdeckt und laut eigener Aussage des Verbandes RDA für „sexy“ erklärt. Bus und Fahrrad sollen also in Zukunft gemeinsame Sache machen. Auf dem RDA-Workshop in Köln wird die Kombination Bus und Rad von Experten zurzeit diskutiert. Warum der Bus aufs Rad gekommen ist, erklärt Messereporter Markus Dohmann:

----------------

Beitragstext: Die Verbindung Bus und Rad ist nicht ganz neu. Dennoch es gibt Nachholbedarf. Viele Busunternehmen scheuen noch die Investitionen, die man für Radreisen tätigen muss. Denn immerhin muss der Reisebus Fahrrad-tauglich mit einem gigantischen Anhänger ausgestattet werden. Nur wenn man hört, dass rund 22 Millionen Übernachtungen in Deutschland durch Fahrradtouristen generiert werden, werden alle hellhörig: Hoteliers, Busunternehmen, Reiseveranstalter. Wolfgang Richter vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad Club ADFC:
O-Ton
Der ADFC führt die Bustouristik ein wenig an das Wesen des Radlers heran. Welche Zielgruppen gibt es, welche Radreiseziele sind angesagt und welches Equipment braucht man heutzutage für eine ordentliche Radtour. 50 plus ist die Altersgruppe, die die Kombination Bus und Rad am häufigsten nutzt. Und vor allem die Flexibilität und den Komfort schätzt, so Wolfgang Richter vom ADFC:
O-Ton
Auch Italien schwingt sich als Favorit bei den Bikern auf, so Kirsten Brunetto vom Reiseveranstalter Italweg:
O-Ton
Da zählt vor allem immer das Gesamtpaket: Hotels, Route und Bus müssen stimmen. Die Hotels und die Angebote haben sich auf die Busreisenden Radler schon besonders eingestellt:
O-Ton
Falls dann doch der ein oder andere Wein zu viel auf der Reiseroute verköstigt wurde – für alle Fälle wartet dann eben noch der Bus mit Chauffeur.
Markus Dohmann, Redaktion ... Köln

O-Ton: Dr. Wolfgang Richter, Tourismusreferent Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club, e.V. (ADFC); 28077 Bremen;
Kirsten Brunetto, ITALWEG, Italienreisen GmbH, 50674 Köln
Länge: 2:48 (divers kürzbar)
Autor: Markus Dohmann

erstellt: 27.07.2010 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Es gibt unterschiedliche Varianten des Audio-Materials zu diesem Beitrag.
Bitte kennzeichnen Sie die von Ihnen gewünschte Version:

vertont - 2:48 (divers kürzbar)
nur O-Töne
Beitrags-Funktionen
vertont
nur O-Töne
zum Download
Manuskript als PDF
Beitrag weiterempfehlen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Mit facebook-Freunden teilen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de