HansePferd 2010 | 16.04.10 - 18.04.10 | Hamburg
Weltrekordversuch aus 6.500 Glücksbringern - Schmiede bauen Hamburger Michel aus Hufeisen nach

Info: Bunter Beitrag über einen Weltrekordversuch, der bereits von Anfang an unter einem glücklichen Stern steht. Auf der HansePferd bauen Hufschmiede den Hamburger Michel nach - aus 6500 Hufeisen.

Anmoderation: Es gibt Projekte, die stehen bereits von Beginn an unter einem glücklichen Stern.
Und so ein Projekt scheint der Weltrekordversuch auf der HansePferd 2010 zu sein. Denn daran sind jede Menge Glücksbringer beteiligt. Auf Nordeuropas größter Pferdesportausstellung bauen 25 Hufschmiede noch bis Sonntag den Hamburger Michel nach, und zwar aus 6500 Hufeisen. Seit Freitag 9 Uhr lassen die Schmiede in den Hamburger Messehallen bereits die Eisen glühen. Jana Mohme hat ihnen dabei über die Schulter geschaut.

----------------

Beitragstext: Die ersten Wände des schmiedeeisernen Mini-Michel stehen schon, Hufeisen an Hufeisen statt Stein auf Stein lautet die Devise der rund 25 Schmiede, die hier innerhalb von drei Tagen einen Weltrekord vollbringen wollen. Initiator Torsten Becker vom Ersten Deutschen Hufbeschlagschmiede Verband:
O-Ton
Wer hier aber später seine Sünden beichten will, dürfte es schwer haben. Denn bei einem Maßstab von 1:20 ist der Eingang gerade mal so groß wie der einer Hundehütte. Dennoch wird der Mini-Michel letztlich eine Größe von sechs Metern und ein Gewicht von zwei Tonnen haben:
O-Ton
Mit ihrem Weltrekordversuch wollen die Schmiede nicht nur ins Guinnessbuch der Rekorde, sondern auch für ihren Beruf werben, betont Verbandschef Paul Hellmeier:
O-Ton
Auch wenn er noch gar nicht fertig ist – verkauft ist der Hufeisen-Michel bereits – und zwar an den Hamburger Kaffeeröster und Förderer des Pferdesports Albert Darboven. Der Erlös geht dabei an die Obdachloseneinrichtung Herz Ass.
O-Ton
Ein Michel aus Hufeisen – tolle Idee – findet übrigens auch der ehemalige Hauptpastor von St. Michaelis, Helge Adolphsen.
O-Ton

Jana Mohme, Redaktion… Hamburg.

O-Ton: Torsten Becker, Hufbeschlagschmied und Vorstandsmitglied des Ersten Deutschen Hufbeschlagschmiede Verbands, 22149 Hamburg;
Paul Hellmeier, 1. Vorsitzender des Ersten Deutschen Hufbeschlagschmiede Verbands, 81829 München;
Helge Adolphsen, ehemaliger Hauptpastor der St. Michaelis Kirche, 20459 Hamburg
Länge: 2:09 (divers kürzbar)
Autor: Jana Mohme

erstellt: 16.04.2010 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Es gibt unterschiedliche Varianten des Audio-Materials zu diesem Beitrag.
Bitte kennzeichnen Sie die von Ihnen gewünschte Version:

vertont - 2:09 (divers kürzbar)
nur O-Töne
Beitrags-Funktionen
vertont
nur O-Töne
zum Download
Manuskript als PDF
Beitrag weiterempfehlen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Mit facebook-Freunden teilen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de