boot 2010 | 23.01.10 - 31.01.10 | Düsseldorf
Auf Wikingerschiffen aus Drogensucht und Alkoholabhängigkeit

Info: Euro-Viking heißt das Projekt mit dem sozial schwache Jugendliche ins Berufsleben finden sollen. Auf Wikingerbooten lernen diese Heranwachsenden harte Arbeit, Respekt und Disziplin. Angehende Schiffbauer aus Duisburg unterstützen die Aktion auf der Weltleitmesse für Wassersport, indem sie Wikingerboote für das Projekt ehrenamtlich bauen.

Anmoderation: Auf einem nachgebauten Wikingerschiff durch die Gewässer Europas segeln oder rudern. Was sich anhört wie der nächste Freizeitausflug junger Abenteurer ist ein knallhartes Jugendprojekt. Junge Menschen, die auf die schiefe Bahn geraten sind, sollen so wieder auf Kurs gebracht werden. Unterstützung bekommen Sie dabei derzeit beispielsweise auf der boot 2010, der Weltleitmesse für den Wasserport. Tim Sauerwein berichtet

----------------

Beitragstext: O-Ton
Marvin ist im dritten Lehrjahr auf dem Schiffer-Berufskolleg Rhein in Duisburg-Homberg. Er und seine Mitschüler stellen sich auf der Weltleitmesse "boot" in Düsseldorf derzeit einer ganz besonderen Aufgabe. Sie bauen Wikingerboote für das Projekt Euro-Viking, so Lehrer Klaus Paulus.
O-Ton
Burghard Pieske ist Weltumsegler, war früher selbst Lehrer, und seit 1998 rudern Jugendliche unter seinem Kommando.
O-Ton
Denn es geht hier nicht um eine schöne Lebenserfahrung, die die teilweise straffällig gewordenen Heranwachsenden mal eben zwischendurch machen sollen. 
O-Ton
Durch die so genannte Naturtherapie sitzen die Jugendlichen buchstäblich alle in einem Boot. Nur durch Unterordnung, harte Arbeit und Respekt lernt die Besatzung Hindernisse, Zwänge und Grenzsituationen gemeinsam zu überwinden. Über Wochen müssen täglich 50 km in den kleinen Wikingerbooten zurück gelegt werden, allein durch Muskelkraft und Disziplin. Danach soll der Start in die Berufwelt professionell werden.
O-Ton
Ricardo vom Schiffer-Berufskolleg in Duisburg ist ebenfalls beim Bau der neuen Wikingerboote beteiligt - auch durch seine Mitarbeit ermöglicht er anderen Jugendlichen eine Chance, an die sie selbst vielleicht gar nicht mehr geglaubt haben.
O-Ton

O-Ton: Klaus Paulus, Bereichsleiter Boots- und Schiffbau, Schiffer-Berufskolleg RHEIN, 47259 Duisburg;
Burghard Pieske, Weltumsegler und Projektleiter "Euro-Viking", 23568 Lübeck
Länge: 2:04 (divers kürzbar)
Autor: Lokalredaktion

erstellt: 25.01.2010 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Beitrags-Funktionen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de