M/S Color Fantasy Jungfernfahrt | 11.12.04 | Kiel
O-Töne: "Color Line-Geschäftsführer Stefan Mathias rund um das Schiff (Teil 1)"

Stefan Mathias antwortet auf folgende Fragen:

 

1. Sie bezeichnen die M/S Color Fantasy als Kreuzfahrtschiff, vergleichbar mit den Kreuzfahrern in der Karibik, warum ist es keine Fähre mehr, wie man sie bisher kennt?

 „...ist mehr als das... neue Dimension... größtes Kreuzfahrtschiff der Welt mit Autodeck... fährt auf der Route Kiel – Oslo... dieses Schiff bietet über zehn verschiedene Restaurants... großes Aqualand... 600 Quadratmeter großes Fitness- und Wellness-Spa... Golf-Simulator... 160 Meter lange Shopping- und Restaurantarkade... viele Details, die die großen Megaliner auszeichnen, die bisher noch kein Fährschiff der Welt gehabt hat."

 

2. Warum soll jetzt auf dieser Fährstrecke Kiel – Oslo ein Kreuzfahrtschiff verkehren?

„Der Trend geht in Richtung Kreuzfahrt und Erlebnis... bieten ein Schiff, was eine Destination in sich selber ist... selbst die Kunden, die Oslo oder Norwegen schon kennen, können auf dem Schiff einen schwimmenden Erlebnispark erleben... Golfen, Aqualand, Fitness, Wellness, Shoppen, Essen, Trinken... das Schiff ist die Destination selber und setzt neue Maßstäbe im Bereich fester Fährverbindungen."

 

3. Also der Weg ist auf der M/S Color Fantasy das Ziel?

„Die alte chinesische Weisheit greift hier ganz besonders... Weg ist eindeutig das Ziel... wird viele Kunden geben, die zehn, elf, zwölf Mal das Erlebnis haben möchten... dieses Schiff wird jeden zweiten Tag ab Kiel fahren... man muss also nicht in die Karibik fliegen... sondern ein Schiff, das man normalerweise nur bei Royal Caribbean Cruise Lines oder Norwegian Cruise Lines findet, wird jeden zweiten Tag ab Kiel fahren."

 

4. Was macht den Unterschied für die bis zu 2.790 Passagiere bei der Unterbringung im Gegensatz zur klassischen Fähre aus?

„... sind nicht wie klassische Fährkabinen, sondern richtige Kreuzfahrtkabinen... modern und großzügig eingerichtet... knapp 1000 Stück... großzügige Suiten für diejenigen, die etwas mehr ausgeben möchten."

 

5. Was können die Passagiere an Bord alles erleben?

„Erstmalig bietet ein Schiff auf dieser Route Erlebnis für die ganze Familie... für jeden Geldbeutel... für Familie interessant das Aqualand, wo Kinder nach Herzenslust planschen können... für Fitnessbegeisterte der Wellness- und Fitnessbereich, 600 Quadratmeter groß... kostet keinen Extraeintritt... es gibt viele Shops... die Gourmetfreunde können vom skandinavischen Buffet bis zum großzügigen À la carte-Restaurant über Spezialitätenrestaurants alles genießen... Observation-Lounge oben auf 15. Deck mit fantastischem Blick über die See... sogar auf Golfsimulator seinen Abschlag üben... Langeweile wird keine Sekunde aufkommen."

 

6. Das Schiff eine eigene so genannte Fantasy Showlounge mit großer Bühne, was wird es da zu sehen geben?

„...extra schwedische Entertainment-Gesellschaft beauftragt, neues Showkonzept zu entwickeln... Musicals, Theater... großer Konzertsaal für bis zu 750 Zuschauer... mehrfach am Tag werden hier Shows laufen... auch vom Entertainment auf neuestem Stand."

 

7. Bei der Größe des Angebots wird doch mancher Reisende fast schon Stress bekommen, alle Möglichkeiten an Bord ausschöpfen zu wollen – so lange fährt das Schiff doch gar nicht?

„Sachte, sachte, Sie fahren neunzehneinhalb Stunden... haben hin und zurück also fast 40 Stunden Zeit, das alles zu erleben... aber wir möchten, dass die Kunden mehrfach fahren... zu verschiedenen Jahreszeiten... in der Tat wird eine Kreuzfahrt nicht reichen, das alles zu erleben..."

 

8. Mit rund 305 Millionen Euro ist das Schiff ja nicht gerade eine kleine Investition – warum gibt die Color Line so viel Geld auf dieser Strecke aus?

„Das Schiff kostet über doppelt so viel wie normale Fähre... Investition war gut überlegt... klarer Trend zur Kreuzfahrt und zu Urlaub auf dem Wasser... Quantensprung... neue Dimension, um Seereisen gerecht zu werden... klar vom Wettbewerb abgrenzen... wird sogar noch Schwesterschiff geben..."

 

9. Sie machen Werbung damit, dass auf der M/S Color Fantasy die Kreuzfahrt schon ab 150 Euro möglich ist – wie sieht es denn bisher mit den Buchungen aus? Ist noch viel in den ersten Wochen frei oder muss man schon reservieren, wenn man zum Beispiel erst im Frühjahr fahren möchte?

„Kann ich nur empfehlen... erste ein, zwei Monate sind fast ausgebucht... jetzt schon auf Februar, März konzentrieren... unterstreicht einmal mehr, dass wir mit dem Konzept auf dem richtigen Weg sind... Leute sind unglaublich fasziniert von spektakulären Schiffsneubauten... mit Unterschied, dass M/S Color Fantasy jedermann begeistern wird, jeder kann mitfahren, nicht nur die oberen Zehntausend."

 

10. Was erwarten Sie für ein Publikum auf dem Schiff, oder anders gefragt – braucht man Anzug und Abendkleid wie auf vielen anderen Kreuzfahrtschiffen?

„Nein, leger ist angesagt... Kunden sollen Spaß haben... erwarten Kreuzfahrteinsteiger... erwarten begeisterte Norwegenfans... und ein ganz wichtiges Segment wird für uns eröffnet, das ist der Bereich des Konferenz- und Incentivegeschäftes... Konferenzcenter für bis zu 500 Teilnehmer... große Firmen werden Seminare und Konferenzen abfragen... Jahresbudget ist bereits verkauft."

O-Ton: Stefan Mathias, Geschäftsführer Color Line, Kiel
Länge: 6:25 (10 Antworten)
Autor: Jörg Sauerwein

erstellt: 03.12.2004 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Beitrags-Funktionen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de