FIBO 2009 | 23.04.09 - 26.04.09 | Düsseldorf
Von Känguruh-Schuhen bis zum Gummitwist-Workout: Kurioses auf der FIBO (lang)

Info: Auf der FIBO in Essen dreht sich alles rund um Fitness und Sport. Unternehmen stellen neuartige Trainingsgeräte vor oder innovative Kurskonzepte. Ein Beitrag über ein paar kuriose Highlights der Messe, von denen man bestimmt noch nie gehört hat.

Anmoderation: Immer nur Joggen und Gewichte stemmen - das ist für viele ziemlich langweilig. Auf der FIBO in Essen werden innovative Ideen und Trainingskonzepte vorgestellt und es gibt allerhand Durchgeknalltes zum Gucken. Reporterin Sarah Tschernigow ist vor Ort und hat die Kuriositäten der Messe zusammengefasst.

----------------

Beitragstext: Die erste Kuriosität auf der FIBO: Zwischen aufgepumpten Bodybuildern und athletischen Läufern ist Reiner Calmund auf dem Laufband zugange. Zwar im Schneckentempo, aber man höre und staune: Er hat seit September 28 Kilo abgenommen und im Mai will er einen Marathon laufen bzw. gehen. 
O-Ton
Er ackert und ackert, die Kilos purzeln. Den gleichen Effekt, nur schneller und quasi auf Knopfdruck verspricht „miha bodytec". Elektroden an den Körper gestöpselt, 30 Minuten, ein Mal die Woche, fertig. 
O-Ton
Wem es weniger auf knallhartes Training als auf den Spaß an der Bewegung ankommt, der sollte mal die Powerstriders ausprobieren. Das sind im weitesten Sinne Schuhe mit Federung: Sieht aus wie eine Prothese gekreuzt mit Godzillafüßen. Die Dinger wiegen über 3 Kilo und machen einen gleich mehrere Köpfe größer.
O-Ton
Einen festen Boden unter den Füßen braucht man aber, wenn man in den neuesten Trendkurs von Martina Santellanes geht: zum Gummitwist Workout – wohl bemerkt zu Kinderliedern, ganz wie früher:
O-Ton
Und wer weder Lust auf Hightec-Känguruh hat, noch auf Hopsespiele, der sollte vielleicht doch aufs Laufband gehen. Aber nicht auf irgendeines, sondern auf das nach innen gekrümmte Lamellenlaufband. Das sieht ein bisschen aus wie das Kofferband am Flughafen. 
O-Ton
Fazit: Die FIBO-Innovationen setzen nicht durchgängig auf höher, schneller weiter, sondern auf Komfort, Gesundheit und Spaß. Also: keine Ausreden mehr für Sportmuffel, ab morgen.
Sarah Tschernigow Essen / Aus Essen Sarah Tschernigow

O-Ton: Reiner Calmund, Fußballfunktionär;
Adrian Greiner, Vertrieb Miha Bodytec, 70193 Stuttgart;
Artem Ghazaryan, Extreme-Jumper, 65197 Wiesbaden;
Martina Santellanes, Kurstrainerin DFAV, 53119 Bonn;
Jim Raskop, Vertrieb Woodway GmbH, 79576 Weil am Rhein
Länge: 3:07
Autor: Sarah Tschernigow

erstellt: 24.04.2009 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Beitrags-Funktionen
Ihr Ansprechpartner
Artur Dellai
Geschäftsleitung

a.dellai@dhd-news.de