MEDICA / COMPAMED 2022 | 14.11.22 - 17.11.22 | Düsseldorf
Krankenhäuser in der Krise: Lauterbach kündigt große Reform an!
artimg12134_120x80.jpg

Info: Wer als Kassenpatient im Krankenhaus liegt spürt es oft an allen Ecken und Enden: hier läuft es nicht rund. Personalmangel, Geldmangel, Fehlplanungen - und als Patient muss man es ausbaden. Schon lange macht auch die Deutsche Krankenhausgesellschaft auf viele Missstände aufmerksam. Auf der Messe Medica traf nun ihr Vorstandsvorsitzender auf den Gesundheitsminister, Karl Lauterbach. Der hat große Reformen angekündigt und bekannt: so kann es nicht weitergehen.
Die Details liefert unser Beitrag!

Anmoderation: Wer als Kassenpatient im Krankenhaus liegt spürt es oft an allen Ecken und Enden: hier läuft es nicht rund. Personalmangel, Geldmangel, Fehlplanungen - und als Patient muss man es ausbaden. Schon lange macht auch die Deutsche Krankenhausgesellschaft auf viele Missstände aufmerksam. Auf der Messe Medica traf nun ihr Vorstandsvorsitzender auf den Gesundheitsminister, Karl Lauterbach. Der hat nun große Reformen angekündigt und bekannt: so kann es nicht weitergehen. Da ist er sich mit den Vertretern der Krankenhäuser in Deutschland einig.

----------------

Beitragstext: O-Ton
Dr. Gerald Gaß, der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Krankenhausgesellschaft bringt die brisante Lage auf den Punkt. Hilfe aus der Politik sei dringend nötig.
O-Ton
An den Gesundheitsminister Karl Lauterbach richtet Gaß einen klaren Apell. Für Lauterbach ist die Kritik nichts Neues.
O-Ton
Schon Im Frühjahr hatte Gesundheitsminister Karl Lauterbach die Regierungskommission für eine moderne und bedrafsgerechte Krankenhausversorgung ins Leben gerufen. 15 Expertinnen und Experten tüfteln seitdem an Verbesserungen in der Krankenhausversorgung. Gaß vermisst dabei etwas Entscheidendes: die Beteiligung von Bundesländern und Betroffenen. Wichtige Aspekte - zum Beispiel für die Selbstverwaltung - müssten nun im Nachgang besprochen werden. Besonders kritisch sieht er die aktuelle Situation.
O-Ton
Lauterbach kündigt Hilfen an.
O-Ton
Auch Krankenhäuser sollen von den 200 Milliarden Euro profitieren, mit der die Energiekrise abgefedert werden soll. Konkret also von der Gaspreisbremse und der Strompreisbremse. Wie genau das funktionieren soll, stellt der Minister sich so vor.
O-Ton
Was dabei heraus kommen soll? Große Veränderungen.
O-Ton
Spätestens in zwei Wochen will Lauterbach dazu einen konkreten Vorschlag vorstellen.
Julia Batist Redaktion ... Düsseldorf

O-Ton: Dr. Gerald Gaß, Vorstandsvorsitzender Deutsche Krankenhausgesellschaft e. V., 10623 Berlin;
Prof. Dr. Karl Lauterbach, Gesundheitsminister der Bundesrepublik Deutschland im Bundesministerium für Gesundheit, 10117 Berlin
Länge: 3:01 (leicht kürzbar)
Autor: Julia Batist

erstellt: 14.11.2022 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Es gibt unterschiedliche Varianten des Audio-Materials zu diesem Beitrag.
Bitte kennzeichnen Sie die von Ihnen gewünschte Version:

vertont - 3:01 (leicht kürzbar)
nur O-Töne
Beitrags-Funktionen
vertont
nur O-Töne
zum Download
Manuskript als PDF
Beitrag weiterempfehlen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Mit facebook-Freunden teilen
Ihr Ansprechpartner
Artur Dellai
Geschäftsleitung

a.dellai@dhd-news.de