Kind + Jugend 2019 | 19.09.19 - 22.09.19 | Köln
Hillclimbing für Eltern: E-Kinderwagen als Komplettpaket und Nachrüstsatz
artimg11768_120x80.jpg

Info: Vor noch recht kurzer Zeit waren E-Kinderwagen noch recht selten. Inzwischen haben einige Aussteller auf der Kind + Jugend einen Wagen mit E-Antrieb im Portfolio. Wir haben uns ein modernes Komplettpaket von Cybex angesehen und den Nachrüstsatz zum An- und Abschrauben des französischen Start-Ups Mobinov.

Anmoderation: In Wuppertal, Teilen von Stuttgart und den Hängen von Würzburg - nur um mal ein paar Beispiele geographisch herausgeforderter Städte zu nennen - dort jedenfalls dürften E-Kinderwagen gern gesehen und gekauft werden. Sie versprechen sicheres und leichtes Schieben des Nachwuchses über Stock und Stein und Berg und Tal. Bergab bremsen sie zum Ausgleich. Auf der Kind + Jugend, der internationalen Leitmesse rund um Babys und deren Zubehör in der Koelnmesse, hat sich unser Messereporter umgesehen.

----------------

Beitragstext: Einer der Klassiker unter den Kinderwagen heißt Priam, mit elektrischer Unterstützung sieht er fast genau so aus, hat lediglich eine dickere Hinterachse und 2,5 Kilogramm mehr auf den Rippen. In Köln gibt es keine Berge, deshalb hat der Hersteller Cybex einen kleinen auf seinen Stand gestellt, mit Teststrecke, sagt Nikolai Geissler von Cybex.
O-Ton
Und nach dem Spurt den Testhang hoch mit einem 15 Kilo Sandsack-Kind, bleibt nichts anderes zu sagen als, ja, stimmt. Und bergab bremst er sogar ganz alleine.
O-Ton
Bequem zu schieben, schick anzusehen und wer will, kann den E-Motor auch abschalten und analog schieben. Im Onlineshop den Herstellers kostet er allerdings auch die Hälfte mehr als das rein mechanische Pendant. Also, wie sieht es mit dem Nachrüsten aus? Stephane Vix aus Frankreich stellt ein fünftes Rad für mechanische Kinderwagen her, den Kiddyboost seiner Firma Mobinov. Der wird mit Batterien hinter den Kinderwagen montiert und schiebt, sagt er.
O-Ton
Nur noch steuern also und das bis zu einer Steigung von über 20% am Berg, mit zwei Kindern im Wagen. Aber es kommt natürlich auf das Gewicht an.
O-Ton
Mit 30 Kilometern Reichweite ist auch ein ausgedehnter Spaziergang drin. Alles in allem also Werte, die auch der E-Priam locker schafft. Beim Preis schenken sich die Antriebe nichts. Der elektrische Kinderwagen-Außenborder kostet soviel wie ein teurer mechanischer Kinderwagen. Ob sich das lohnt, das entscheiden die Kinderzahl und die Berge auf dem Heimweg.
Harald Schönfelder, Redaktion ... Köln

O-Ton: Stephane Vix, Gründer und Entwickler, Mobinov, La Celle-Saint-Cloud, Frankreich;
Nikolai Geissler, SVP Group Program Management, Cybex GmbH, 95448 Bayreuth
Länge: 2:06 (divers kürzbar)
Autor: Harald Schönfelder

erstellt: 19.09.2019 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Es gibt unterschiedliche Varianten des Audio-Materials zu diesem Beitrag.
Bitte kennzeichnen Sie die von Ihnen gewünschte Version:

vertont - 2:06 (divers kürzbar)
nur O-Töne
Beitrags-Funktionen
vertont
nur O-Töne
zum Download
Manuskript als PDF
Beitrag weiterempfehlen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Mit facebook-Freunden teilen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de