drupa 2021 | 20.04.21 - 28.04.21 | Düsseldorf
Drupa-Preis 2019: Preisträgerin Sonia Ben Hedia über ihre Arbeit
artimg11683_120x80.jpg

Info: Eine Doktorarbeit über die Aussprache und das Abspeichern von Wörtern, deren Vorsilbe mit einem doppelten Konsonanten mit dem Hauptwort verbunden ist: Das ist - grob gesagt - der Inhalt von Sonia Ben Hedias Dissertation. In den O-Tönen spricht sie über das Thema, die schwierige Arbeit daran und wie es ihr als frischer Preisträgerin geht.

Ben Hedia antwortet auf folgende Fragen:

1. Was ging Ihnen durch den Kopf, als Sie wussten, dass Sie den Preis bekommen?

2. Warum haben Sie sich gerade dieses Thema ausgesucht?

3. Sie haben also zwischendurch auch mal gezweifelt...

4. Hat Ihre Arbeit auch praktische Anwendungsmöglichkeiten oder geht es um Grundlagenforschung?

4. Werden Sie auf Ihrer Arbeit aufbauen oder werden Sie diese Forschung anderen überlassen?

5. Können Sie den Inhalt Ihrer Arbeit kurz zusammenfassen?

6. In der Folge geht es ja auch um das Merken von Wörtern und die Art der "Ablage" der Vokabeln. Was haben Sie dazu festgestellt?

O-Ton: Sonia Ben Hedia, Wissenschaftliche Mitarbeiterin Uni Düsseldorf, Preisträgerin drupa-Preis 2019, 40474 Düsseldorf, aufgewachsen in 57223 Kreuztal
Länge: 3:36 (6 O-Töne, einzeln einsetzbar)
Autor: Harald Schönfelder

erstellt: 17.06.2019 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Beitrags-Funktionen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

0151 52513590
h.schoenfelder@dhd-news.de