EuroCIS 2019 | 19.02.19 - 21.02.19 | Düsseldorf
Gegen Ladensterben: Offline-Läden mit Online-Helfern
artimg11585_120x80.jpg

Info: Mit neuen Strategien kämpft der stationäre Handel gegen das Ladensterben. Smarte Spiegel in Umkleidekabinen und Chatbots verknüpfen den Laden mit dem Online-Katalog. Die können genau sagen, ob noch das gewünschte Stück im Laden ist, in welchen Größen oder Farben.

Anmoderation: Der Kampf gegen das Ladensterben in den Innenstädten geht weiter. Die Geschäfte probieren aber neue Strategien aus. Eine führt die Läden mit den Online-Katalogen zusammen. Auf der Messe EuroCIS in der Messe Düsseldorf zeigen Aussteller alles, was einen Einkauf zum Erlebnis machen soll. Mit dabei: ein smarter Spiegel mit Sounddusche und ein Chatbot als Kundenbetreuer.

----------------

Beitragstext: O-Ton
erzählt Christian Brand von der Bütema AG, was die mit smartem Spiegel ausgestattete Kabine noch alles kann. Passend zum Fußballtrikot kann der Kunde Stadionjubel abspielen oder passend zum sommerlichen Leinenhemd zirpende Grillen. Ach ja, und der smarte Spiegel ist ja auch noch da. Orsay und Karstadt testen ihn gerade in ein paar Filialen. Mit ihm können die Kunden nach anderen Größen oder Farben suchen.
O-Ton
So ähnlich, nur mobiler ist Detega. Die Assistentin in der App stammt von Detego aus Österreich und soll der Online-Katalog der Offline-Filiale sein, sagt ihr Manager Mario Katusic.
O-Ton
Damit der Kunde das Gefühl bekommt, wie von einem Mitarbeiter betreut zu werden, hat der Assistent die Form eines Chatbots, der mit dem Kunden kommuniziert statt nur eine Katalogseite anzuzeigen. Das klingt nach einer wunderbaren Lösung für Baumärkte. Doch vorerst werden nur Modegeschäfte in den Genuss kommen. Das Ziel ist, auch in einem vollen Laden alle Kunden zu bedienen. Deshalb soll Detega auch in die jeweilige App der Geschäfte eingebunden werden.
O-Ton
Harald Schönfelder, Redaktion ... Düsseldorf

O-Ton: Christian Brand, Produktmanager, Bütema AG, 74321 Bietigheim-Bissingen;Mario Katusic, Director Product Management, Detego GmbH, Graz, Österreich
Länge: 1:50 (divers kürzbar)
Autor: Harald Schönfelder

erstellt: 20.02.2019 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Es gibt unterschiedliche Varianten des Audio-Materials zu diesem Beitrag.
Bitte kennzeichnen Sie die von Ihnen gewünschte Version:

vertont - 1:50 (divers kürzbar)
nur O-Töne
Beitrags-Funktionen
vertont
nur O-Töne
zum Download
Manuskript als PDF
Beitrag weiterempfehlen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Mit facebook-Freunden teilen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung
(Deutscher Hörfunk Dienst)
h.schoenfelder@dhd-news.de