ISM & ProSweets Cologne 2018 | 28.01.18 - 31.01.18 | Köln
Jetzt gehts lohos: WM-Pokal aus Schokolade
artimg11165_120x80-1.jpg

Info: Der Geschäftsführer von "Riegelein Confiserie" spricht auf der weltweit größten Messe für Süßwaren und Snacks (ISM Köln) in dem Interview über die Schokoladentrends für die WM 2018 in Russland. Alle O-Töne sind auch einzeln benutzbar.

Anmoderation: In Köln läuft noch bis Mittwoch (31.1.) die weltweit größte Messe für Süßwaren und Snacks, die ISM. Das Schöne: Sie können da fast an jedem Süßwarenstand alles probieren worauf Sie Lust haben. Wir warnen aber schon mal: Es sind richtige Kalorienbomben dabei und am Ende bringen Sie zwei Kilo mehr auf die Waage. Gezeigt werden da aber auch die Süßigkeitentrends für 2018. Thorsten Krappa hat sich auf der ISM mit Jörn Schumann unterhalten. Seine Firma "Riegelein Confiserie" aus Berlin hat sich schon jetzt auf die Fußball WM 2018 vorbereitet und bietet zum Beispiel den WM Pokal aus Schokolade an und er hofft, dass das deutsche Team am Ende den Original-Pokal auch gewinnt. Steigert nämlich den Umsatz, je weiter die deutsche Nationalmannschaft kommt.

----------------

Interview

----------------

Schumann antwortet auf folgende Fragen:

1. Gewinnt das deutsche Team den echten Pokal?

2. Der Schokopokal sieht dem echten sehr ähnlich?

3. Der Pokal kann dann bei deutschen Spielen als "Nervennahrung" gegessen werden?

4. Auch den WM-Ball gibt es aus Schokolade?

5. Es gibt auch einen "WM-Kalender" in der Form eines "Adventskalenders"?

6. Was steckt hinter dem Türchen der brasilianischen Nationalmannschaft?

7. Und was steckt hinter Saudi-Arabien?

O-Ton: Jörn Schumann, Geschäftsführer Riegelein Confiserie, Plauener Straße 163, 13053 Berlin
Länge: 1:16 (einfach kürzbar)
Autor: Thorsten Krappa

erstellt: 28.01.2018 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Beitrags-Funktionen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung
(Deutscher Hörfunk Dienst)
h.schoenfelder@dhd-news.de