boot 2019 | 19.01.19 - 27.01.19 | Düsseldorf
Ocean Tribute Award: Die Preisträger
artimg11513_120x80.jpg

Info: Zum zweiten Mal wurden auf der Wassersportmesse boot die Preise des Ocean Tribute Award verliehen. Der Preis geht an Unternehmen und Projekte, die sich dem Schutz der Meere verschrieben haben und die über die Folgen des Klimawandels aufklären. Gewonnen haben die NeptuGmbH, die aus natürlichem Abfall Dämmstoffe für Häuser herstellt und zwei Initiativen aus dem Segelrennsport. Diese haben ihre Boote mit Sensoren ausgestattet, die Daten des Meerwassers sammeln, auswerten lassen und schließlich weltweit Schulkinder darüber unterrichten.

Anmoderation: Meere bedecken den größten Teil unseres Planeten. Und ihr Schutz ist nötiger denn je. Auf der Wassersportmesse boot gibt es den "Ocean Tribute Award", der an Projekte und Unternehmen vergeben wird, die sich aktiv für den Schutz einsetzen. Unser Messereporter war bei der Preisverleihung und erzählt, welche Projekte ausgezeichnet wurden.

----------------

Beitragstext: Drei Preise hat der Schirmherr der Veranstaltung, Fürst Albert II. von Monaco, in diesem Jahr vergeben. Das vielleicht interessanteste Projekt nutzt eine Ressource, die seit ewigen Zeiten gut sichtbar für alle am Strand liegt: Seebälle, das abgestorbene Wurzelwerk der Seegraswiesen im Mittelmeer. Das Potential dieser hölzernen Bällchen hat ihr Mann entdeckt, sagt Monika Meier, Chefin der Firma NeptuTherm. Sie eignen sich bestens als natürlicher Dämmstoff.
O-Ton
Das Geheimnis ist der hohe Anteil an Mineralien im Rhizom der Pflanzen. Dadurch glüht der Stoff zwar in offenem Feuer, hört aber auf damit, sobald die Flamme entfernt wird. Gebraucht werden die Bälle sonst nicht. Damit sie das Ferienerlebnis am Strand nicht stören, wurden sie bisher aufwändig entsorgt - mit Nebenwirkungen.
O-Ton
Die Firma setzt sich dafür ein, dass die Bälle schonend von Arbeitern aus der Region gesammelt werden, die mit angespülten Blätter aber im Ökosystem bleiben. Zwei weitere Preise gab es für Initiativen, die an Bord von Segelbooten Meeresdaten sammeln, sie der wissenschaftlichen Auswertung übergeben und weltweit Kinder damit über den Schutz der Meere unterrichten. Eine ist die Regatta "Volvo Ocean Race". Die andere ist die "Malizia Ocean Challenge Education" der Rennyacht "Malizia". Mit an Bord ist die Hamburger Lehrerin Birte Lorenzen.
O-Ton
Und das an verschiedenen Weltmeeren. Mit den Daten der "Malizia" haben Kinder in Deutschland, Frankreich, Bermuda und anderen Orten über den Zusammenhang von Klimawandel, Übersäuerung der Meere und Auswirkungen auf die Tiere gelernt. Und diese Initiative soll nachhaltig sein. Die "Malizia" will beim nächsten Segelrennen "Vendée Globe" um die Welt mitmachen. Nach dem Rennen 2021 soll es aber weitergehen.
O-Ton
Harald Schönfelder, Redaktion ... Düsseldorf

O-Ton: Monika Meier, Geschäftsführerin, NeptuGmbH, 76229 Karlsruhe
Länge: 2:42 (divers kürzbar)
Autor: Harald Schönfelder

erstellt: 22.01.2019 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Es gibt unterschiedliche Varianten des Audio-Materials zu diesem Beitrag.
Bitte kennzeichnen Sie die von Ihnen gewünschte Version:

vertont - 2:42 (divers kürzbar)
nur O-Töne
Beitrags-Funktionen
vertont
nur O-Töne
zum Download
Manuskript als PDF
Beitrag weiterempfehlen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Mit facebook-Freunden teilen
Ihr Ansprechpartner
Marian Heuser
Redaktionsleitung
(Deutscher Hörfunk Dienst)
m.heuser@dhd-news.de