drupa 2016 | 31.05.16 - 10.06.16 | Düsseldorf
Große Pläne: Düsseldorfer Firma doob will Facebook des 3D-Drucks werden
artimg10471_120x80.jpg

Info: Die Firma doob ist bekannt für ihre kleinen und großen Figuren (Avataren), die Kunden von sich selber per Ganzkörperscans erstellen lassen. Begonnen hat alles in Düsseldorf, inzwischen gibt es 20 Geschäfte und Niederlassungen auf allen Kontinenten außer Afrika. In Zukunft will die Firma mit beweglichen Avataren in den Medizinsektor.

Bernasco Lisboa antwortet auf folgende Fragen:

1. Zur Erklärung: Was ist Doob und was macht Ihre Firma?

2. Bekannt in der Öffentlichkeit ist Ihre Firma ja für die kleinen oder auch großen Figuren, die die Kunden per Körperscan von sich selber ausdrucken lassen können. Wie kommt das an?

3. Animierte Avatare: Können sich die Figuren dann auch bewegen?

4. Sind dann Roboter im Kern der Figuren?

5. Sie wollen auch in den Gesundheitsbereich mit ihren Produkten?

6. Wie sieht denn der Zeitplan dafür aus?

O-Ton: Torsten Bernasco Lisboa, COO, doob group AG, 40221 Düsseldorf
Länge: 4:36 (6 O-Töne, einzeln einsetzbar)
Autor: Harald Schönfelder

erstellt: 05.06.2016 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Beitrags-Funktionen
Ihr Ansprechpartner
Marian Heuser
Redaktionsleitung
(Deutscher Hörfunk Dienst)
m.heuser@dhd-news.de