SAVE FOOD 2014 | 07.05.14 - 08.05.14 | Düsseldorf
Vom Acker in die Tonne: Stand der Dinge bei der Lebensmittelverschwendung

Zwei Tage lang haben die Teilnehmer des Save Food-Kongresses die Köpfe rauchen lassen. Sie haben Ideen zusammen getragen, wie sich hier in Europa und in den Entwicklungsländern Nahrungsmittelverschwendung vermindern lässt. Der Beitrag fasst den Stand der Dinge zusammen und lässt einen Caterer, einen Dokumentarfilmer, den Initiator der Initiative Save Food und einen Vertreter der Verpackungsindustrie zu Wort kommen.

artimg9158_120x80.jpg
08.05.2014  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Als Caterer Lebensmittel retten

Mit seiner Firma Cateringart versorgt Oliver Scholz die Teilnehmer des Save Food-Kongresses mit dem Mittagessen. Getreu dem Motto der Veranstaltung hat die Messe Düsseldorf ihn gebeten, ob er nicht Nahrungsmittel nehmen könne, die vor der Versenkung in der Tonne stehen, sei es, weil sie zu krumm sind für den Supermarkt oder weil sie nur noch - kein Witz - drei Wochen haltbar sind.

artimg9157_120x80.jpg
08.05.2014  ⇒ O-Ton-Paket
Drei Jahre nach "Taste the Waste": Was hat sich verändert?

Vor drei Jahren hat Valentin Thurn das Thema Nahrungsmittelverschwendung aus dem Dunkel geholt. In seinem Dokumentarfilm "Taste the Waste" hat er die Probleme aufgezeigt. In den O-Tönen vom Save Food-Kongress geht es um die Veränderungen in den drei Jahren und was noch zu tun ist.

artimg9156_120x80.jpg
08.05.2014  ⇒ O-Ton-Paket
Mit der Food Run-App zum 1. Platz

Zum Thema Lebensmittelverschwendung hat die Initiative Save Food einen Schulpreis ausgelobt. Und den ersten Preis hat die Internationale Schule am Rhein gewonnen, beziehungsweise die Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse. Die haben eine App entwickelt, die an ablaufende Lebensmittel erinnert. Alles, was sie dafür braucht, wäre ein QR-Code auf dem Kassenzettel.

artimg9152_120x80.jpg
07.05.2014  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Drei Jahre Kampf gegen Nahrungsmittelverschwendung

Vor drei Jahren haben die Messe Düsseldorf und die Ernährungsorganisation der UN (FAO) die Initiative Save Food gegründet. Danach ist noch die Entwicklungshilfeorganisation der UN (UNEP) als Partner dazu gekommen. Nach drei Jahren unterstützen auch einige Firmen die Initiative, die gegen die Nahrungsmittelverschwendung kämpft. In den O-Tönen geht es um die Arbeit in dieser Zeit.

artimg9151_120x80.jpg
07.05.2014  ⇒ O-Ton-Paket
Verpackungen gegen Verschwendung

Die Verpackungsindustrie erwähnt gerne, sie könne etwas gegen Nahrungsmittelverschwendung machen, natürlich mit Verpackungen. Welche Argumente sie dafür ins Feld führt, das hören Sie in den O-Tönen.

artimg9150_120x80.jpg
07.05.2014  ⇒ O-Ton-Paket
Über die Veranstaltung
SAVE FOOD 2011Messe Düsseldorf

1,2 Milliarden Tonnen an Lebensmittel landen weltweit jährlich im Müll. Wir berichten darüber, was jeder Einzelne dagegen tun kann. Die SAVE FOOD ist ein Projekt der Messe Düsseldorf in Zusammenarbeit mit der Welternährungsorganisation der Vereinten Nationen.

14SaveFood
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung
(Deutscher Hörfunk Dienst)
h.schoenfelder@dhd-news.de