EuroShop 2017 | 05.03.17 - 09.03.17 | Düsseldorf
Ladenmonitor 2017: Geschäfte geben deutlich mehr für Einrichtung aus
artimg10830_120x80.jpg

Info: Alle drei Jahre gibt das handelsnahe EHI Retail Institute seinen Ladenmonitor heraus. In dem steht, für was und wie viel Ladeninhaber für ihre Geschäftseinrichtung ausgeben. Die Kosten sind in den vergangenen drei Jahren kräftig gestiegen. Und das meiste Geld landet hinter den Kulissen.

Anmoderation: Geschäftsinhaber sind ausgabefreudig, wenn es um die Einrichtung ihrer Läden angeht. Je nach Branche geben sie zwischen 168 Euro und 639 Euro im Jahr pro Quadratmeter Ladenfläche aus. Renovierungskosten von mehr als einer halben Million Euro im Jahr kommen da schon zusammen. Das damit Erreichte hält dann aber auch ein paar Jahre. Das geht aus dem EHI Ladenmonitor hervor, den das handelsnahe EHI Retail Institute alle drei Jahre zur EuroShop in der Messe Düsseldorf rausgibt. Jetzt war es wieder soweit. Aus dem Ladenmonitor 2017 wird deutlich: Viele Geschäfte geben deutlich mehr aus, um ihre Läden attraktiv zu halten.

----------------

Beitragstext: Ganz oben auf der Preisliste stehen die Supermärkte. 639 Euro pro Quadratmeter haben sie 2016 für eine komplette Ausstattung ausgegeben. Und auch die großen Verbrauchermärkte sind mit 618 Euro nur knapp dahinter. Doch wo fließt das Geld hin? Der normale Kunde bemerkt nur wenig von den Ausgaben. Claudia Horbert, Leiterin der Forschungsabteilung Ladenplanung und Einrichtung beim EHI, blickt hinter die Kulissen.
O-Ton
Die sind mit 7 % kräftig gestiegen. Doch die meisten Ausgaben der Supermärkte stecken in der Technik des laufenden Betriebs.
O-Ton
Dafür halten die Einrichtungen dann auch 8,5 Jahre. Unter anderem wegen fehlender Kühltheken sind die Einrichtungen der sogenannten "Non Food"-Geschäfte, also alles außer Lebensmittelhandel, etwas günstiger. Modeläden und verwandte Branchen geben 444 Euro für den Quadratmeter aus, Baumärkte kommen mit 168 Euro besonders günstig weg. Wer einen kennt, weiß warum. Hier sind es auch LED-Beleuchtung und technischer Hintergrund, den die Unternehmen renovieren. Und noch etwas macht die Einrichtung billiger.
O-Ton
Dazu kommen noch die Verknüpfungen mit dem eigenen Online-Auftritt, also Flach- oder sogar Touchbildschirme im Geschäft. Was dagegen nur eine untergeordnete Rolle spielt, sind die technischen Ausstattungen, die Kunden neugierig machen sollen.
O-Ton
Harald Schönfelder, Redaktion ... Düsseldorf

O-Ton: Claudia Horbert, Leiterin Forschungsbereich Ladenplanung + Einrichtung, EHI Retail Institute, 50672 Köln
Länge: 2:25 (divers kürzbar)
Autor: Harald Schönfelder

erstellt: 06.03.2017 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Es gibt unterschiedliche Varianten des Audio-Materials zu diesem Beitrag.
Bitte kennzeichnen Sie die von Ihnen gewünschte Version:

vertont - 2:25 (divers kürzbar)
nur O-Töne
Beitrags-Funktionen
vertont
nur O-Töne
zum Download
Manuskript als PDF
Beitrag weiterempfehlen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Mit facebook-Freunden teilen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung
(Deutscher Hörfunk Dienst)
h.schoenfelder@dhd-news.de