CARAVAN SALON 2016 | 26.08.16 - 04.09.16 | Düsseldorf
Von Zweien, die auszogen, das Reisemobil umzudenken
artimg10541_120x80.jpg

Info: Das Bett ist am falschen Ende und das Fahrerhaus zu hässlich, um ein Wohngefühl zu entwickeln. So ist die Kritik des viel reisenden Ehepaars Schleinkofer an der herkömmlichen Raumverteilung eines Reisemobils kurz zusammengefasst. Mit der Idee "Duomobil" drehen sie den Spieß um und verfrachten das Bett über das Fahrerhaus. Per Knopfdruck sinkt es herab und verdeckt die Sitze und Armaturen. Der Hersteller Hymer hat die Idee aufgegriffen und zusammen mit dem Paar ein Reisemobil für zwei serienreif gemacht, eben das Duomobil.

Heidi (HS) und Lothar (LS) Schleinkofer antworten auf folgende Fragen:

1. LS + HS Das Duomobil war Ihre Idee, wie kamen Sie zu der?

2. LS + HS Hatten Sie vorher schon mal was mit der Entwicklung eines Wohnmobils zu tun?

3. LS + HS Dass ein Hersteller dabei auf Sie zugeht und Interesse an Ihren Ideen zeigt, ist doch eher ungewöhnlich, oder?

4. LS Sie haben gesagt, Sie seien quer durch das Jahr unterwegs. Der Wagen ist also winterfest?

O-Ton: Heidi + Lothar Schleinkofer, Duo2mobil, 76887 Bad Bergzabern
Länge: 5:38 (6 O-Töne, einzeln einsetzbar)
Autor: Harald Schönfelder

erstellt: 27.08.2016 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Beitrags-Funktionen
Vorhören NICHT möglich:
ein Audio-Player für den Typ "application/x-shockwave-flash" ist auf Ihrem Browser nicht installiert/aktiviert
zum Download
Manuskript als PDF
Beitrag weiterempfehlen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Mit facebook-Freunden teilen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung
(Deutscher Hörfunk Dienst)
h.schoenfelder@dhd-news.de