CARAVAN SALON 2016 | 26.08.16 - 04.09.16 | Düsseldorf
Winterurlaub: Moderne Reisemobile halten die Wärme
artimg10530_120x80.jpg

Info: Klar, im Sommer sind die Campingplätze in Europa ziemlich voll. Doch das teure Wohnmobil ein halbes Jahr einmotten, klingt doch auch nach Verschwendung. Wie gemütlich ist der Urlaub mit Reisemobil oder Caravan aber im Winter? Zumindest in den Skigebieten sind die Plätze dann auch teilweise voll belegt.

Anmoderation: Noch ist Sommer und ein paar warme Tage wird der wohl auch noch bereithalten. Doch der nächste Winterurlaub kommt bestimmt. Und der kann auch im Reisemobil oder im Caravan gebucht werden. In der Messe Düsseldorf beginnt Ende August wieder der Caravan Salon. Im Vorfeld haben wir uns erkundigt, wie es sich denn in der Kälte mobil urlauben lässt.
Hans-Karl Sternberg ist von Beruf wegen Camping-Profi. Er ist Geschäftsführer des Caravaning Industrie Verbands und als solcher natürlich auch bei Schnee mit dem eigenen Wagen im Urlaub. Im Winter campen ist ein spezielles Thema, doch rein von der heutigen Technik her ist es durchaus zu überleben, sagt er.

O-Ton 1: "Isolierung, Kälte ist überhaupt kein Problem ... bei einer Veranstaltung im Norden von Finnland mit annähernd -30 Grad ... braucht man Gas, muss man dran denken, die Gasflasche rechtzeitig zu wechseln ... sich nicht vorstellen können, dass man das in so einem Fahrzeug im Winter ganz prima machen kann."

Zwischenmoderation: Dabei sind die Hersteller von Zusatzausstattungen ganz erfinderisch. So gibt es inzwischen Heckgaragen, in denen Kleidung und Skischuhe über Nacht trocknen können und auch die Skier sicher stehen.

O-Ton 2: "Das ist vielen heute gar nicht so klar, weil sie immer noch von der altmodischen Technik ausgehen ... einfach einen ganz anderen Grundkomfort auf ganz engem Raum geschaffen haben ... ist man doch sehr überrascht, was sich da heute alles geändert hat gegenüber dem, was man vor 10, 20 Jahren gewohnt war."

Zwischenmoderation: Allerdings können die Campingplätze selber den Reisenden einen Strich durch die Rechnung machen. Denn nicht alle haben dann auch geöffnet. Das ist aber eher in von Winterurlaubern gemiedenen Gegenden der Fall. In den Alpen ist eine vorherige Reservierung dagegen fast schon Pflicht.

O-Ton 3: "Ja, im Winter haben viele Campingplätze nicht geöffnet, aber in den Skigebieten ist es völlig Usus ... viele sind komplett ausgebucht, gerade in besonders schneesicheren Gebieten ... Ich glaube, viele Menschen müssen sich erst mit dem Gedanken vertraut machen, dass so ein Fahrzeug auch im Winter wunderbar genutzt werden kann."

Abmoderation: Einen Überblick über die verschiedenen Modelle, auch die bei Schnee gut zu fahrenden, gibt es vom 27.08. bis zum 04.09. auf dem Caravan Salon in der Messe Düsseldorf. Dort können sich die Besucher auch an den Ständen der Ferienregionen erkundigen, welche Campingplätze das ganze Jahr über geöffnet haben.

O-Ton: Hans Karl Sternberg, Geschäftsführer, Deutscher Caravaning Industrie Verband CIVD, 60487 Frankfurt am Main
Länge: 1:48 (3 Antworten, kürzbar und einzeln einsetzbar)
Autor: Harald Schönfelder

erstellt: 17.08.2016 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Beitrags-Funktionen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung
(Deutscher Hörfunk Dienst)
h.schoenfelder@dhd-news.de